Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Nordvorpommern Wieder mehr Arbeitslose
Vorpommern Grimmen Nordvorpommern Wieder mehr Arbeitslose
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 01.12.2017
Grimmen

Im November ist die Arbeitslosigkeit in Vorpommern-Rügen leicht angestiegen. Wie Dr. Jürgen Radloff, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Stralsund, gestern berichtete, sind 10580 Männer und Frauen derzeit ohne Job. Das sind 1366 mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote liegt bei 9,3 Prozent. „Im November des letzten Jahres lag die Quote bei 10,8 Prozent. 12148 Personen waren damals zwischen dem Kap Arkona und dem Trebeltal arbeitslos gemeldet, 1568 mehr als im aktuellen Berichtsmonat.“ Weniger ungewöhnlich ist für Radloff der aktuelle Anstieg der Arbeitslosenzahlen: „Mit einer solchen Zunahme hatte ich zu diesem Zeitpunkt gerechnet. Ende Oktober endet für die Betriebe aus dem Tourismusgewerbe die Hauptsaison.

Im November sind dann viele Arbeitnehmer aus diesem Bereich bereits arbeitslos gemeldet.“

Neben dem Tourismus sorgten auch andere Wirtschaftsbereiche für eine Zunahme der Beschäftigungslosigkeit. So registrierten das produzierende Gewerbe, der Bereich Verkehr und Logistik sowie das Baugewerbe steigende Arbeitslosenzahlen. Im Vergleich zum Tourismus fielen diese Steigerungen aber eher gering aus. Das zeigt sich ebenso bei einem Blick auf die weniger stark vom Tourismus geprägten Geschäftsstellen. Zwar stieg in allen Regionen die Arbeitslosigkeit an – in Stralsund und Grimmen allerdings bei weitem nicht so stark. In Stralsund sind 3399 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet.

Das sind 69 Personen mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote stieg von 11,9 auf 12,2 Prozent. In Grimmen liegt die Zahl der Arbeitslosen bei 1143. Gegenüber dem Vormonat ist dies eine Zunahme um 47 Personen. Die Arbeitslosenquote in Grimmen stieg von 8,4 auf 8,8 Prozent.

dl

Fünf Jahre war Rakow ohne Geläut / Sonntag um 14 Uhr beginnt der Festgottesdienst

01.12.2017

Als um acht Uhr der neue Einkaufsmarkt öffnete, wartete lediglich eine Kundin vor der Tür / Im Laufe des Vormittags kamen dann aber immer mehr

30.11.2017

Wohngebietstreff besteht schon sechs Jahre / Es gibt wieder viele Aktivitäten zu Weihnachten

29.11.2017