Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Nur die Weibchen haben Namen
Vorpommern Grimmen Nur die Weibchen haben Namen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 13.04.2017
Zum Frühstück gibt es viel Obst. Gerne fressen die Tiere Bananen und Fleischbrocken. FOTOS (2): RAIK MIELKE

Genüsslich fressen die Frettchen die in Streifen geschnittene Bananen. Für OZelot-Serie „Tiergeschichten aus dem Grimmener Heimattierpark“ haben sich die beiden Reporterinnen Carolina Lüth und Henriette Jesse in das Gehege der Frettchen gewagt. Dort leben drei dieser flauschigen Tiere. Eine von ihnen ist Trixie. Sie lebt bereits seit 2008 im Tierpark und hat zwei Söhne, die leider keinen Namen abbekommen haben. „Manchmal gibt man Tieren einfach einen Namen auf Grund von Eigenschaften. Ab und zu wird auch eine Patenschaft übernommen. Andere bleiben dann wiederum namenlos“, erklärt Tierpfleger Steffen Exner. Dass bei den Frettchen gerade die Männer keinen Namen haben, ist ein Zufall. Die Männchen leben seit 2009 im Grimmener Tierpark. Frettchen sind nicht nur als Haustiere geeignet, sondern auch zur Kaninchenjagd brauchbar. In letzterem Fall werden die Frettchen vor einem Kaninchenbau ausgesetzt und treiben die Nager heraus. „Die vom Iltis abstammenden Tiere sind jedoch keine Nagetiere“, sagt der Tierpfleger. Frettchen sind dämmerungsaktiv und werden im Schnitt zehn Jahre alt. In der Natur fressen sie Kleinnager. „Bei uns werden sie morgens gefüttert und bekommen Obst, Gemüse und Fleischbrocken. Sonntags haben sie ihren Diättag, denn dann bekommen sie kein Fleisch, was ihnen aber nicht immer gefällt“, erklärt Steffen Exner.

OZelot-Serie: Tiergeschichten aus dem Grimmener Heimattierpark

Trinken steht ihnen immer in einem Wassernapf zur Verfügung. Die im Heimattierpark lebenden Frettchen sind alle nicht mehr die jüngsten und Fortpflanzung ist im Moment nicht gewünscht. Des Alters wegen, verhalten sich die drei Frettchen auch ziemlich faul und verbringen die meiste Zeit in ihrer Holzkiste. Ihr aktuelles Gehege ist verbunden mit einem ausgebauten Dreschkasten. „Dieser bringt mehr Abwechslung für sie und die Besucher“, erklärt Exner.

Cl / Hj

Mehr zum Thema

Bund und Land planen dieses Jahr 20 Baumaßnahmen – Besonders eng wird es auf der Insel Rügen

05.03.2018

Lorenz Caffier (62) gibt heute den Vorsitz der Landes-CDU ab. Wie lange er Minister bleibt, wird bereits diskutiert.

08.04.2017

Die Kluft in der Türkei ist groß: Auf der einen Seite stehen Sonne, Strand und günstige Ferienhotels. Auf der anderen Seite sind da Hetze gegen Europa, Terror und die Verfolgung politischer Gegner. Was ist nun von Urlaub in der Türkei zu halten?

12.04.2017

Jedes Jahr ruft die Gemeinde Wendorf ihre Einwohner zum Arbeitseinsatz. In diesem Jahr soll am 22. April gewerkelt werden. Treffpunkt ist um 8 Uhr am Feuerwehrhaus in Neu Lüdershagen.

13.04.2017

Niepars. Ausgegangen waren die Nieparser mal von 100000 Euro, die eine Umsetzung des Brandschutzkonzeptes für die Regionale Schule kosten sollte.

13.04.2017

„Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie“ ist im Vorpommernhus zu Gast

13.04.2017
Anzeige