Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Nur die Weibchen haben Namen

Grimmen Nur die Weibchen haben Namen

OZelot-Serie: Tiergeschichten aus dem Grimmener Heimattierpark

Voriger Artikel
100 Liter Diesel aus Lkw-Tank gestohlen
Nächster Artikel
Schwerer Unfall fordert zwei Verletzte

Zum Frühstück gibt es viel Obst. Gerne fressen die Tiere Bananen und Fleischbrocken. FOTOS (2): RAIK MIELKE

Grimmen. Genüsslich fressen die Frettchen die in Streifen geschnittene Bananen. Für OZelot-Serie „Tiergeschichten aus dem Grimmener Heimattierpark“ haben sich die beiden Reporterinnen Carolina Lüth und Henriette Jesse in das Gehege der Frettchen gewagt. Dort leben drei dieser flauschigen Tiere. Eine von ihnen ist Trixie. Sie lebt bereits seit 2008 im Tierpark und hat zwei Söhne, die leider keinen Namen abbekommen haben. „Manchmal gibt man Tieren einfach einen Namen auf Grund von Eigenschaften. Ab und zu wird auch eine Patenschaft übernommen. Andere bleiben dann wiederum namenlos“, erklärt Tierpfleger Steffen Exner. Dass bei den Frettchen gerade die Männer keinen Namen haben, ist ein Zufall. Die Männchen leben seit 2009 im Grimmener Tierpark. Frettchen sind nicht nur als Haustiere geeignet, sondern auch zur Kaninchenjagd brauchbar. In letzterem Fall werden die Frettchen vor einem Kaninchenbau ausgesetzt und treiben die Nager heraus. „Die vom Iltis abstammenden Tiere sind jedoch keine Nagetiere“, sagt der Tierpfleger. Frettchen sind dämmerungsaktiv und werden im Schnitt zehn Jahre alt. In der Natur fressen sie Kleinnager. „Bei uns werden sie morgens gefüttert und bekommen Obst, Gemüse und Fleischbrocken. Sonntags haben sie ihren Diättag, denn dann bekommen sie kein Fleisch, was ihnen aber nicht immer gefällt“, erklärt Steffen Exner.

OZ-Bild

OZelot-Serie: Tiergeschichten aus dem Grimmener Heimattierpark

Zur Bildergalerie

Trinken steht ihnen immer in einem Wassernapf zur Verfügung. Die im Heimattierpark lebenden Frettchen sind alle nicht mehr die jüngsten und Fortpflanzung ist im Moment nicht gewünscht. Des Alters wegen, verhalten sich die drei Frettchen auch ziemlich faul und verbringen die meiste Zeit in ihrer Holzkiste. Ihr aktuelles Gehege ist verbunden mit einem ausgebauten Dreschkasten. „Dieser bringt mehr Abwechslung für sie und die Besucher“, erklärt Exner.

Cl / Hj

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Bund und Land planen dieses Jahr 20 Baumaßnahmen – Besonders eng wird es auf der Insel Rügen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.