Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Parteibüro der Linken mit Pyrotechnik attackiert
Vorpommern Grimmen Parteibüro der Linken mit Pyrotechnik attackiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:12 29.12.2017
Die Polizei ermittelt nach einem Angriff auf ein Linken-Parteibüro im vorpommerschen Grimmen. (Symbolbild) Quelle: Carsten Rehder / Dpa
Grimmen

Mit Pyrotechnik haben Unbekannte ein Büro der Linken in Mecklenburg-Vorpommern attackiert. In der Nacht zum Freitag sprengten sie den Briefkasten im Eingangsbereich eines Parteibüros in Grimmen im Landkreis Vorpommern-Rügen, wie die Polizei mitteilte.

Durch die Explosion sei auch die Tür beschädigt worden, hieß es. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro. Zudem seien Rollen mit Toilettenpapier vor dem Gebäude verteilt worden.

Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen.

Bereits gegen 22.30 Uhr gingen bei der Polizei in Grimmen Beschwerden von Anwohnern der Mühlenstraße ein. Eine Gruppe Jugendlicher solle dort Silvesterböller werfen.

Ob ein Zusammenhang zwischen beiden Sachverhalten besteht, prüft die Polizei und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Hinweise nimmt das Revier in Grimmen unter der Telefonnummer 038326 / 570 entgegen.

Anja Krüger

Mehr zum Thema

Kühlungsborns scheidender Bürgermeister führt an Neujahr seinen Nachfolger ins Amt ein

27.12.2017

Gemeinde beauftragt wegen des Projektes in Heiligenhagen einen Anwalt

28.12.2017

Verteilung wird dem Bedarf aber nicht gerecht / Dieser besteht im Altkreis Bad Doberan

29.12.2017

501 Mal ließen sich Freiwillige in diesem Jahr in der Trebelstadt piksen

29.12.2017

Gestern startete der Feuerwerksverkauf in Grimmen / Batterien und Raketen-Sets am beliebtesten

29.12.2017

In Grimmen (Landkreis Vorpommern-Rügen) können am Donnerstagnachmittag Frauen und Männer in der Bergstraße 4 Blut spenden und damit einen lebensrettenden Beitrag leisten.

28.12.2017