Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Pastorin Viviane Schulz stellt sich in Elmenhorst vor
Vorpommern Grimmen Pastorin Viviane Schulz stellt sich in Elmenhorst vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 02.11.2016

Der Gottesdienst zum 23. Sonntag nach Trinitatis (Dreifaltigkeitsfest) in der Kirche zu Elmenhorst war diesmal war ein ganz besonderer, denn Pastorin Viviane Schulz z. A. (zur Anstellung) stellte sich der Kirchgemeinde vor. Nachdem Pastorin Elisabeth Piehl vor einigen Wochen in den wohlverdienten Ruhestand gegangen ist, war es sehr schnell gelungen, eine Nachfolgekandidatin zu finden.

Viviane Schulz bei ihrem ersten Gottesdienst in Elmenhorst. Quelle: Walter Scholz

Wir freuen uns sehr auf unsere neue Heimat Vorpommern.“Viviane Schulz, neue Pastorin in Elmenhorst und Abtshagen

„Ich bin sehr dankbar, dass wir so schnell ein Besetzungsverfahren machen konnten. Anderer Mensch, neue Impulse, wichtig, dass wir eine neue Kollegin haben“, meinte Helga Ruch, die Pröpstin.

Viviane Schulz wurde 1978 in Rheinland-Pfalz geboren, erlernte den Beruf einer Krankenschwester und studierte später in Mainz-Neuensdettelsau Theologie.

Das erste Theologie-Examen machte Viviane Schulz im Jahr 2009 in Leipzig, das zweite Examen folgte 2012 bei der Landeskirche Sachsen.

Es folgte das Vikariat bei der St. Petri-Kirchgemeinde bei Pfarrerin Maria Heinke-Probst in Bautzen. Seit März 2013 ist die Pastorin bei der Nordkirche in der Kirchgemeinde Massow-Stuer (Amt Röbel-Müritz) tätig.

„Immer wieder werde ich gefragt, was die Motivation für den Dienst in der Nordkirche war“, sagt Viviane Schulz. Vor allem war es auch das Interesse an der eigenen Familiengeschichte. Ihre Urgroßmutter stammt aus Greifswald. Deshalb der Wunsch zur Rückkehr an die familiären Wurzeln.

„Ich bin praktisch gewandert von der Rheinischen Landeskirche über Sachsen in die Nordkirche“, erzählt die Pastorin. In Pommern mit der Familie zu leben, das sei ein großer Wunsch. Familie – damit meint sie ihren fast dreijährigen Sohn Gabriel-Dietrich, ihre Eltern und ihre Schwester Valerie Burtsev, die auch mit nach Elmenhorst ziehen werden. „Wir freuen uns wirklich sehr auf die Heimat Vorpommern, auf Elmenhorst-Abtshagen“, sagt Viviane Schulz in fester Überzeugung. Während des Gottesdienstes zeigte Valerie Burtsev ihr Können an der Orgel. Sie absolvierte ein vierjähriges B-Studium an der Hochschule für Kirchenmusik in Dresden. Nach dem Gottesdienst, der sehr gelobt wurde, trafen sich Mitglieder der Kirchgemeinde im Pfarrhaus zu einer gemütlichen Kaffeetafel. Auch Fragen wurden gestellt wie zum Beispiel welche Rolle Musik in der Familie spielt oder ob es Haustiere gibt. „Gitarre spielen wir und Flöte und ich lerne gerade das Trompete spielen“, erzählt die Pastorin und berichtet, dass auch drei Hunde zur Familie gehören.

Nach diesem Gottesdienst und dem ersten Zusammentreffen wird es eine Gemeindeversammlung geben und danach hat die Gemeinde eine Woche lang Zeit für eventuelle Einsprüche. „Am 9. November erfolgt dann die Wahl durch den Kirchengemeinderat", berichtet Helga Ruch, die Pröpstin.

Der offizielle Dienst für Viviane Schulz beginnt am 1. März nächsten Jahres. „Die Pastorin hat heute einen guten Eindruck hinterlassen. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit“, sagt Gudrun Krüth, das älteste Mitglied im Gemeinderat. „Wir sind sehr erfreut darüber, dass die Stelle so schnell wieder besetzt wird“, sagte Klaus Piehl, Pastor im Ruhestand und jetzt Neu-Stralsunder, am Telefon.

In der Zeit der Vakanz hat die Steinhagener Pastorin Ines Dobbe die Vertretung für die Kirchengemeinden Elmenhorst und Abtshagen übernommen.

Walter Scholz

Mehr zum Thema

Die Restaurierung des ältesten Bildnisses eines pommerschen Herzogs in der Kenzer Marienkirche ist abgeschlossen

29.10.2016

Die Restaurierung des ältesten Bildnisses eines pommerschen Herzogs in der Kenzer Marienkirche ist abgeschlossen

29.10.2016

Zum Reformationstag bekommen die evangelischen Gemeinden aktualisierte Altarbibeln von der Nordkirche geschenkt

29.10.2016

Patrick Dahlemann (SPD) soll sich als Parlamentarischer Staatssekretär den Problemen Vorpommerns widmen

02.11.2016

Morgen veranstaltet das Berufsinformationszentrum (BiZ) der Arbeitsagentur Stralsund eine Informationsrunde zum Berufsbild Straßenwärter beziehungsweise Straßenwärterin.

02.11.2016
Stralsund Frauen des Jahres - Gäste im EU-Parlament

/Stralsund. 18 Frauen sind im Landkreis Vorpommern-Rügen bislang als „Frau des Jahres“ ausgezeichnet worden. 14 von ihnen haben jetzt die französische Stadt Straßburg besucht.

02.11.2016
Anzeige