Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Pilzforscher Hanns Kreisel verstorben

Greifswald Pilzforscher Hanns Kreisel verstorben

Botanikprofessor war ein international anerkannter Experte und Buchautor

Voriger Artikel
Stromversorger bringt die letzten Masten zu Fall
Nächster Artikel
E-Bike gestohlen

Hanns Kreisel mit dem 7300 Jahre alten Zunderschwamm.

Quelle: Foto: Ja

Greifswald. In der DDR hatte wohl jeder Pilzsammler „einen Kreisel“ im Bücherschrank. Das von ihm herausgegebene „Taschenbuch für Pilzkunde“ erschien 1987 bereits in der zehnten Auflage.

Der 1931 in Leipzig geborene Hanns Kreisel war aber nicht nur ein erfolgreicher Autor von über 20 Büchern, er war auch ein Greifswalder Wissenschaftler von internationalem Rang. Am 27. Januar ist Hanns Kreisel verstorben.

„Er war gemeinsam mit den Professoren Andreas Bresinsky und Franz Oberwinkler einer der drei großen deutschen Mykologen“, sagt sein früherer Kollege Professor Frieder Schauer. Hanns Kreisel hat als Ruheständler noch an Schauers großem Forschungsprojekt zum Pilzbefall von Rohrdächern mitgewirkt. „2016 konnte ich ihm noch eine letzte Publikation zeigen“, erzählt Frieder Schauer. Schon 75-jährig bestimmte Kreisel 2008 den ältesten jemals gefundenen fossilen Pilz, einen 7300 Jahre alten echten Zunderschwamm. Er wurde beim Bau des Ozeaneums in Stralsund entdeckt.

Der Absolvent der berühmten Leipziger Thomasschule kam 1951 nach Greifswald und studierte erst Geologie, ehe er zur Biologie wechseln konnte. Das war dank seiner ausgezeichneten Kenntnisse in der Botanik möglich, so Leberecht Jeschke in seiner Laudatio für Kreisel zum 80. Geburtstag. Botanikprofessor Heinrich Borriss übertrug dem Studenten sogar die Inventur der Gewächshäuser. Beim Studium lernte er übrigens die Geologiestudentin Karla Hahn, seine spätere Frau, kennen.

1953 sollte Kreisel erster Sekretär des nach Jean Baptiste de Lamarck benannten ersten FDJ-Studentenzirkels der DDR werden. Diese Gründung des im gleichen Jahr nach Greifswald berufenen Werner Rothmaler existiert bis heute – seit über zwei Jahrzehnten nun auch ohne FDJ. In der DDR war er seit 1977 außerordentlicher Professor. Kurz vor seinem 80. Geburtstag erschien sein Werk „Pilze von Mecklenburg-Vorpommern.“

Hanns Kreisel sprach sehr gut Spanisch. Er wirkte 1968 bis 1971 als Gastprofessor in Havanna und hat an der dortigen Universität die Botaniklehre mit aufgebaut. eob

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald

75 Prozent der Umfrage-Teilnehmer sprechen sich für Ernst Moritz Arndt als Patron der Uni aus

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.