Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Pinguine besuchen oder eine Seekiste öffnen
Vorpommern Grimmen Pinguine besuchen oder eine Seekiste öffnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 01.02.2018
In den Ferien haben auch Schüler die Chance, bei der täglichen Pinguinfütterung dabei zu sein. Quelle: Foto: Johannes-Maria Schlorke

Ob mit oder ohne Schnee – Freitag gibt’s Ferien. Und dass man in der Hansestadt viel erleben kann, zeigt ein Blick in das bunte Veranstaltungsangebot. Von einem Besuch bei den Pinguinen über eine Schatzsuche im Stralsund Museum bis zu einer Abenteuerwanderung in Devin ist alles dabei.

Ferienkalender der Hansestadt im Internet

Das komplette Winterferienprogamm gibt’s im Netz unter www.stralsund.de/familienbuendnis.

Das Ozeaneum ist täglich von 9.30 bis 18 Uhr geöffnet, das Meeresmuseum in den Winterferien ebenfalls Montag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Die Teilnahme an den Ferienveranstaltungen ist mit gültigem Museumsticket frei.

Das Winterferienprogramm im Stralsunder Zoo findet immer dienstags bis donnerstags von 10 bis 12 Uhr statt. Start und Ziel ist der Besuchereingang am Grünhufer Bogen. Bei einer Führung hinter den Kulissen kann man erfahren, was eigentlich ein Zootierpfleger macht. Und dann können die kleinen Tierpfleger sogar selbst in Aktion treten und in ausgewählten Bereichen mitarbeiten. Es wird um Anmeldungen gebeten.

Das Stralsund Museum lädt zum 6. und 15. Februar zu einer Schatzssuche samt Schnitzeljagd auf den Spuren der Wikinger ein. Treffpunkt ist jeweils um 10 Uhr an der Museumskasse des Katharinenklosters. Am 13. Februar heißt das Motto „Spielzeug früher und heute“. Und am 8. Februar wird das Geheimnis einer Seekiste gelüftet, die Käpt’n Clausnitzer vor 300 Jahren hinterlassen hat. Zu Gast im Remter ist um 10 Uhr das Camminer Musiktheater.

Spannend geht es auch im Ozeaneum zu. Hier können die jungen Besucher täglich um 12 Uhr das Füttern der Pinguine auf der Dachterrasse beobachten. Es gibt eine Entdecker-Tour für Ozeanfans ab sechs Jahren, und am Kreatvistand entstehen am 12. und 13. Februar U-Boote, Schiffe oder Fantasiefahrzeuge aus Müll. Auch im Meeresmuseum wird aufgetischt. Dort ist es möglich, montags, mittwochs und freitags um 13 Uhr bei der kommentierten Schildkrötenfütterung dabei zu sein. Donnerstags um 11 Uhr kann man einen Tauchgang miterleben. Führungen widmen sich der Nutzung der Meere, und in Themenwerkstätten geht es um die Tiere der Arktis oder die Tintenfische.

„Let’s Play“ heißt es am 6. und 13. Februar in der Stadtbibliothek. Mehr über „Das Gespenst mit den roten Augen“ hören die jungen Leser am 13. Februar um 10 Uhr. Und Spürnasen sind gefragt, die eine lustige und knifflige Fotosafari durch die Bibliothek mitmachen.

Familienspaß ist auch im Hanse-Dom angesagt. Wer in Stralsund oder der näheren Umgebung wohnt sowie Mitglied bei HANSIs Seesternchen Truppe ist, darf das Bad mit ermäßigtem Eintritt besuchen.

Marlies Walther

Mehr zum Thema

Musik, Lichtshows und sogar Pferde: Das niederländische Leeuwarden startet das Kulturjahr 2018. Das Königspaar gibt das offizielle Starzeichen.

28.01.2018

Der Goldschmiedemeistersohn Wilhelm Brücke war ein bedeutender Maler des 19. Jahrhunderts

01.03.2018

Ursula Kaden – Mitbegründerin der Stralsunder Friedensgebete – veröffentlicht den Band: „Jakobi, der Turm und wir“

30.01.2018

Abgaben für Grund und Boden könnten drastisch steigen

02.03.2018

„Kongero“ gastiert am Sonnabend in Hohendorf

01.02.2018

Schwierige Zeiten für Landwirte: Zu viel Regen, zu niedrige Preise und fehlendes Vertrauen von den Verbrauchern lassen Bauern im Landkreis verzweifeln

01.02.2018
Anzeige