Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Blauer Brief für den Tourismusverband Vorpommern

Grimmen Blauer Brief für den Tourismusverband Vorpommern

Grimmen zeigt Verein die kalte Schulter und kündigt / Mitglieder der Linken befürchten Nachteile bei Vermarktung der Region

Grimmen. Die Stadt Grimmen steigt aus. Und zwar aus dem Tourismusverband Vorpommern. Dies beschlossen die Stadtvertreter der Trebelstadt während ihrer jüngsten Zusammenkunft. Für die Stadt Grimmen sei der Nutzen durch die Mitgliedschaft relativ gering gewesen, auch wenn der Bereich hin und wieder durch den Tourismusverband überregional erwähnt wurde.

Ursprünglich sei die Mitgliedschaft im Tourismusverband dafür gedacht gewesen, den hiesigen Vermietern eine gute Plattform zur Vermarktung zu bieten. Die Resonanz sei allerdings als gering zu bezeichnen, heißt es aus der Stadtverwaltung. Eine touristisch Entwicklung sei während der Mitgliedschaft nicht zu erkennen gewesen. Aus diesen Gründen sei nun der Austritt beschlossen worden.

Diese Ansicht teilten allerdings nicht alle Grimmener Stadtvertreter.

Die Fraktion der Linken etwa legte ein Veto ein. „Wenn wir sagen, dass eine touristische Entwicklung nicht erkennbar ist, ist das in erster Linie ein Armutszeugnis für uns selbst“, meinte Armin Latendorf. Natürlich wisse jeder, dass Grimmen nicht gerade der „touristische Hotspot“ ist, dennoch würden in der Trebelstadt Konzepte entwickelt, wie die Region für Urlauber Schritt für Schritt attraktiver gestaltet werden kann. Für Grimmen selbst verweist Latendorf darauf, dass es Vorstellungen gebe, unter anderen das Naturschwimmbad und den Heimattierpark für Gäste noch ansprechender zu gestalten. Auch die Entwicklung eines Märchenpfades, welcher sich durch die Stadt ziehen soll, sei nicht unter den Tisch zu kehren. Und mit Maibaum- und Parkfest, sportlichen Höhepunkten, wie den Stockcar-Rennen oder kulturellen Veranstaltungen, wie kürzlich das Konzert mit Heinz-Rudolf Kunze, die zum Teil tausende Besucher in die Kleinstadt ziehen, punktet Grimmen immer mehr.

„Tourististische Entwicklungen könne man nicht nur an Übernachtungen ablesen, machte Latendorf deutlich. Die Entwicklung voranzutreiben, liege an den Bürgern selbst, mit der Vermarktung der Angebote jedoch müsste, so die Meinung der Linken, ein Marketingprofi beauftragt werden. Mit dem Austritt aus dem Tourismusverband Vorpommern schlage man sich selbst die Tür vor der Nase zu. Die Fraktionsmitglieder halten das für unklug und stellten sich deshalb gegen den Austritt. Dieser wurde in der anschließenden Abstimmung jedoch mit 13:5 Stimmen mehrheitlich beschlossen. Finanzieller Aufwand und Nutzen stünden in keinem Verhältnis und hätten der Region bislang wenig Vorteile gebracht, so die Begründung aus der Stadtverwaltung.

Claudia Noatnick

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nienhagen
Ist seit Dezember 2015 in Nienhagen im Einsatz: das neue Löschgruppenfahrzeug LF 20.

Die Gemeinde hatte auf Landesmittel in Höhe von 80 000 Euro gehofft / Amt Doberan-Land wehrt sich gegen Kritik

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.