Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Diskussion um höhere Hallengebühren

Ribnitz-Damgarten Diskussion um höhere Hallengebühren

Ribnitzer Verwaltung stellt im Sportausschuss heute verschiedene Möglichkeiten vor

Ribnitz-Damgarten. Zum Start des Jahres sind die Nutzungsgebühren für Sportstätten in Ribnitz-Damgarten aufgrund einer Änderung im Umsatzsteuergesetz erhöht worden, da wird bereits die nächste Erhöhung geplant. Der Sportausschuss der Stadtvertretung Ribnitz-Damgartens tagt heute Abend zu dem Thema. „Eine Erhöhung wird es auf jeden Fall geben“, sagt Hans-Dieter Konkol, Vorsitzender des Ausschusses. In welchem Umfang, das diskutieren die Mitglieder ab 18.30 Uhr.

Laut Antje Weilandt, zuständig für die Liegenschaften der Stadt, habe die Verwaltung mehrere Modelle erarbeitet. „Es gibt verschiedene Beispielrechnungen, die wir den Ausschussmitgliedern vorstellen werden“, sagte Weilandt auf Nachfrage, ohne der Sitzung vorgreifen und näher ins Detail gehen zu wollen. Fest steht: Im Ribnitz-Damgartener Haushalt fehlen 1,5 Millionen Euro. Bis 2020 wird sich an einem Minus wohl auch nichts ändern. Um das Haushaltsloch in den Griff zu bekommen, muss nicht nur gespart werden. Auch weitere Einnahmen müssen erzielt werden. „Die Erhöhung betrifft aber nur den Erwachsenensport. Und kein Verein wird bankrott gehen“, bekräftigt Konkol.

Ein weiteres Thema: Vereine sollen stärker in die Unterhaltung der Sportstätten eingebunden werden. Ob und inwiefern das machbar ist, soll diskutiert werden. „Das findet bereits jetzt statt“, sagt Konkol, frei nach dem Motto: Die Halle nach der Trainingseinheit so zu verlassen, wie sie vorgefunden wurde. Ob darüber hinaus Vereine für weitere Arbeiten, etwa für Reparaturen oder Instandhaltung, herangezogen werden können, ist fraglich. „Vieles darf nur Fachpersonal durchführen“, verweist Konkol auf gesetzliche Regelungen.

Zunächst waren die beiden Themen für den nichtöffentlichen Teil der Sitzung vorgesehen. Die Verwaltung werde laut Antje Weilandt jedoch vorschlagen, sie öffentlich zu behandeln.

Robert Niemeyer Sitzung: Sportausschuss, heute, 18.30 Uhr, Sportplatz Damgarten

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bad Doberan
Heilbad: Dafür muss die Stadt Voraussetzungen erfüllen. Das tut sie nicht aus jedermanns Sicht.

Debatte entbrannte nach Badearzt-Eklat / Doberan sieht sich auf gutem Weg

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist