Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Geld für Sporthalle, Kita und Kulturhaus
Vorpommern Grimmen Geld für Sporthalle, Kita und Kulturhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 29.03.2014
Grimmen

Nicht geplante Ausgaben für die Sporthalle in Südwest, die Kindertagesstätte „Spatzennest“ und das Kulturhaus „Treffpunkt Europas“ haben die Grimmener Stadtvertreter in ihrer Sitzung am Donnerstagabend befürwortet. So wurden für die Sporthalle in Südwest rund 16 000 Euro genehmigt, die für die Reparatur der Notwegebeleuchtung sowie der Wärmeregelung benötigt werden. Nach einem Energieausfall infolge eines Kabelschadens in der Nacht zum 24. Januar dieses Jahres waren durch Induktionsspannung die Notbeleuchtung und die Wärmeregelung beschädigt worden.

Dieser Schaden unterliege aber nicht dem Versicherungsschutz, heißt es in der Begründung der Beschlussvorlage für die Stadtvertreter.

Durch den selben Stromausfall war die Einbruchmeldeanlage der Kita „Spatzennest“ außer Gefecht gesetzt worden. Auch dieser Schaden werde nicht von der Versicherung bezahlt, heißt es seites der Stadtverwaltung. Für die Sicherheit des Gebäudes sei die Anlage aber dringend erforderlich. Die Reparatur des Einbruchsmelders wird mit 3740 Euro veranschlagt.

8320 Euro werden für den Austausch der Batterien der Sicherheitsbeleuchtung des Kulturhauses genehmigt. Die Nennbetriebsdauer von drei Stunden während des Akkubetriebs werde laut TÜV nicht mehr erreicht, heißt es in der Begründung. Zudem werden 8000 Euro für die Reparatur des Parketts im kleinen Versammlungsraum bereitgestellt. Während der Veranstaltung eines Mieters war Wasser ausgetreten. Die Schadensregulierung soll durch die Versicherung des Mieters erfolgen.



pf

Grimmen Kreutzmannshagen - Hier schmeckt der Chef ab

Marco Lomber serviert täglich von Greifswald bis Grimmen Essen auf Rädern.

29.03.2014

Seit drei Jahren gibt es die Autobahnpolizei in Grimmen. Sie kontrolliert zwischen Bad Sülze und Jarmen. Die OZ begleitete die Polizeibeamten bei ihrer Arbeit.

29.03.2014

Seit 14 Jahren kann sich die Familie keinen schöneren Ort zum Leben vorstellen.

29.03.2014