Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Kita-Sanierung oder Bauhof-Technik?

Poggendorf Kita-Sanierung oder Bauhof-Technik?

Süderholzer diskutieren Haushalt 2017

Poggendorf. Was tun, wenn man viele Pläne hat, das zur Verfügung stehende Budget aber immer kleiner wird? Dann heißt es, Kompromisse zu finden. Einfach fällt das den Mitgliedern der verschiedenen Süderholzer Ausschüsse nicht. Sie haben derzeit den Haushaltsplan für 2017 zu diskutieren.

Die Sanierung des Gebäudes, in dem sich die Griebenower Kindertagesstätte des Vereins Familiensozialprojekt befindet, könnte da schnell mal den Planungskosten für die Erweiterung der Süderholzer Grundschule zum Opfer fallen oder der weiteren Planung in Investitionen in die Feuerwehrgerätehäuser in Neuendorf und Kandelin. Und auch die Anschaffung neuer Bauhof-Technik muss genau überlegt werden. „Fakt ist, wir werden nicht alles im kommenden Jahr umsetzen können“, betonte Bürgermeister Alexander Benkert (CDU). Schließlich würden auch große Projekte, wie beispielsweise die Straßenerneuerung samt Gehweg in Rakow, oder die Sanierung des Schlosses Griebenow anstehen.

Die Mitglieder des Süderholzer Ausschusses für Jugend, Soziales und Kultur jedenfalls sprachen sich in ihrer Diskussionsrunde ganz klar für die Sanierung des Griebenower Kita-Gebäudes aus. „Wir können nicht mit der Gesundheit der Kinder spielen“, erklärte Ausschussmitglied Kornelia Hauth (Linke) . Denn zuvor hatte Bauamtsleiter Siegmund Kunath erläutert, dass zum Beispiel durch die fehlende Isolierung Kältebrücken entstehen würden.

Diskussionen habe es zuvor im Finanzausschuss diesbezüglich gegeben, berichtet Benkert offen. Es habe den Vorschlag gegeben, an den Trägerverein heranzutreten und gemeinsam zu überlegen, ob eine Beteiligung seitens des Vereins denkbar sei. Schließlich sei auch die Kita in Neuendorf ohne Gemeindemittel saniert worden, sei die Argumentation gewesen.

Dass es da aber ganz klare Unterschiede gibt, erklärte Benkerts zweite Stellvertreterin Petra Lucius: „Die Gebäude der Kitas in Kandelin und Griebenow sind Eigentum der Gemeinde. Der Träger, in beiden Fällen der Verein Familiensozialprojekt, zahlt an die Gemeinde Miete.“ Kunath fügte hinzu: „Und das Gebäude hat es wirklich nötig. Die energetische Sanierung wird seit fünf Jahren geschoben.“

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Marlow
Der Schulerweiterungsbau soll drei Millionen Euro kosten, ist in 31 Baulose aufgeteilt und stellt Marlows größte Investition dar. FOTO: PETER SCHLAG

Einwohnerversammlung in Marlow mit vielen Themen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist