Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Minister bringt Fördermittel für den PSV

Grimmen Minister bringt Fördermittel für den PSV

Die neue Trap- und Skeet-Anlage erlebt am Wochenende ihren ersten Wettkampf

Voriger Artikel
Fördermittel für neue Schießanlage
Nächster Artikel
Juniorwahl 2016 für den Unterrichten nutzen

Innenminister Lorenz Caffier (CDU) überbringt PSV-Präsident Marco Jahns (l.) den Fördermittelbescheid.

Quelle: Almut Jäkel

Grimmen. Mit einem Fördermittelbescheid über 16875 Euro im Gepäck besuchte Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier (CDU) gestern den Polizeischützenverein Grimmen 1990 e.V. Der Verein, der ein Landesstützpunkt in den Wurfscheibendisziplinen im Nachwuchsleistungssport ist, investierte damit in eine neue Abrufanlage „Ranchemaster“

für Trap und Skeet. „Knapp 34000 Euro hat die Anlage insgesamt gekostet“, sagte PSV-Präsident Marco Jahns. Und da es eine Genehmigung für den vorzeitigen Baubeginn gab, konnten die Gäste gestern die Schützen auf der neuen Anlage schon in Aktion erleben.

„Ich freue mich, dass ich mit Landesmitteln helfen kann, die Anlage für die Zukunft flott zu machen“, sagte der Minister. Das sei wichtig, um junge Leute zu halten und zu gewinnen, denn Nachwuchs werde in allen Vereinen gebraucht. Darüber würde sich sicher auch Bürgermeister Benno Rüster, der ebenfalls anwesend war, freuen, war Caffier überzeugt. Und bei einem Landesstützpunkt sei eben auch das Land in der Pflicht, für moderne Ausstattung zu sorgen. Mit der Anlage hätten sich nicht nur die Bedingungen für die Schützen direkt auf dem Schießstand verbessert, auch Zuschauer und Besucher könnten Wettkämpfe so sehr gut in den Räumlichkeiten des PSV verfolgen, erklärte Jahns.

Lobende Worte für die neue Anlage gab es auch vom Landesjagdverbandsvorstand. Denn die Jäger werden die ersten sein, die die Anlage am Wochenende im Wettkampf testen dürfen. Im Juni führen sie übrigens ihre Landesmeisterschaft hier in Grimmen durch, denn die Grimmener Anlage sei die einzige im Land, bei der Trap- und Skeet-Wettbewerbe auf getrennten Ständen möglich sind.

Den Grimmener Polizeischützenverein gibt es seit 1990. Gegenwärtig gehören etwa 150 Mitglieder zum Verein.

Von Almut Jaekel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sassnitz

Stadtvertreter hoffen auf finanzielle Hilfe von außen / FDP regt öffentliche Diskussionsrunde mit Einwohnern an

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist