Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
Minsterpräsident beim Bürgergespräch

Grimmen Minsterpräsident beim Bürgergespräch

Erwin Sellering war gemeinsam mit Landtagskandidatin Inge Höcker (SPD) in der Arbeiterwohlfahrt Grimmen (Kreis Vorpommern-Rügen).

Voriger Artikel
Mehr auf das Volk hören
Nächster Artikel
Partnerschaft für Demokratie

Ministerpräsident Erwin Sellering in der Grimmener Awo.

Quelle: Raik Mielke

Grimmen. Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) und SPD-Lantagskandidatin Inge Höcker stellten sich am Freitagvormittag einer einstündigen Gesprächsrunde mit rund 30 interessierten Grimmenern.

Der Ministerpräsident machte deutlich, dass für ihn die Angleichung der Renten und Löhne an oberster Stelle stehe, und er sprach damit ein Thema an, dass die überwiegend älteren Menschen natürlich interessierte.

Heiße Diskussionen gab es dann bei der Flüchtlingspolitik. „Ich bin der Meinung, dass Menschen, die in Not sind, geholfen werden muss. Jedoch dürfen wir nur so viele Leute aufnehmen, wie wir auch integriert kriegen“, betonte Erwin Sellering und gab zu: „Die Kosten, die durch die Flüchtlinge entstehen, tragen wir alle.“ Die Grimmener brachten anschließend zum Ausdruck, dass es ihnen wichtig ist, dass wieder mehr für Ordnung gesorgt wird, junge gesunde Menschen nicht einfach zu Hause auf Kosten des Staates leben dürfen und sie sich wünschen, dass Politiker, die sie wählen sollen, häufiger vor Ort zum Gespräch sind.

Almut Jaekel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Politik
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist