Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Sanierung in Kita und Kulturhaus geht weiter

Stoltenhagen Sanierung in Kita und Kulturhaus geht weiter

Letzter Bauabschnitt im Innenbereich kostet 338 000 Euro

Stoltenhagen. Seit Dienstag wird im Kulturhaus Stoltenhagen und der angrenzenden Kindertagesstätte weiter saniert. Jetzt stehen die Innenbereiche an. „Bereits 2015 konnten wir den ersten Bauabschnitt beenden“, erinnert die Grimmener Bauamtschefin Heike Hübner. Etwa 200 000 Euro wurden damals für Außenhülle, Außenanlagen und Heizung ausgegeben – finanziert aus sogenannten europäischen Iler- und aus Sonderbedarfsmitteln. „Jetzt wird der Innenbereich des Kulturhauses komplett saniert“, informiert Heike Hübner. Der Saal werde vollständig erneuert, die sanitären Einrichtungen ebenfalls. Die Toiletten waren bisher in einem Anbau untergebracht, der baulich ein großes Problem darstellte und deshalb jetzt abgerissen wird. Auch die Küche werde saniert.

„Abgeschlossen wird diese Baumaßnahme voraussichtlich im Januar“, verspricht Heike Hübner.

Nicht so lange müssen Erzieher und Kinder der vom Jugendfreizeit betriebenen Kita warten. Im Oktober sollen alle Handwerker, die allesamt aus der Region stammen und über 20 verschiedene Lose angeheuert wurden, ihre Arbeiten bereits beendet haben.

„Vielleicht geht es ja sogar noch ein wenig schneller“, hofft Kita-Leiterin Christin Boldt. Denn obwohl die Absprachen mit der Stadt sehr gut seien und auch die Eltern großes Verständnis zeigen würden, wären die Bauarbeiten bei laufendem Kita-Betrieb schon eine Belastung. „Aber wir freuen uns natürlich, dass überhaupt alles so schön neu gemacht wird“, sagt Christin Boldt. Damit während der Bauarbeiten dennoch alle Mädchen und Jungen genug Platz und Ruhe in der Einrichtung finden, sind acht der 36 Knirpse vorübergehend in der Kita im Nachbarort Bremerhagen des selben Trägervereins mit ihrer Erzieherin untergebracht. „Das sind Kinder, die mit unserem vereinseigenen Bus sonst hierher gefahren werden, jetzt fahren sie eben weiter nach Bremerhagen“, erklärt Christin Boldt.

Drei Räume, darunter ein als Büro und Lager genutzter Raum und der Flur werden saniert. In einem Flur, an den bereits von außen ein behindertengerechter Eingang angebracht ist, wurde eine Wand entfernt. „Jetzt ist alles viel heller und freundlicher“, freut sich die Leiterin. In den Räumen werden die Decken erneuert, Bodenbeläge sowie Elektrik neu verlegt und natürlich tapeziert.

Um die Arbeiten in Kita und Kulturhaus zu ermöglichen, sind knapp 338000 Euro nötig. Ein Großteil, nämlich 220000 Euro, kommt – wie schon beim ersten Bauabschnitt – aus der Iler-Förderung, die über den Landkreis Vorpommern-Rügen ausgereicht wird. Das Schweriner Innenministerium unterstützt das Vorhaben mit einer Sonderbedarfszuweisung in Höhe von 40000 Euro. Den Bescheid dafür brachte Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) am Mittwoch nach Grimmen. Den Rest zahlt die Stadt. „Wenn Stoltenhagen als Gemeinde eigenständig geblieben wäre, wäre es für die kleine Kommune sicher schwer gewesen, dieses Vorhaben zu realisieren“, ist sich Stadtrat Roland Wildgans sicher.

Almut Jaekel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald

Aus Vorpommern-Greifswald haben sieben AfD-Männer den Sprung in den Landtag geschafft

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.