Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Sportplätze auf dem Prüfstand

Kreutzmannshagen Sportplätze auf dem Prüfstand

Bauausschuss berät heute – auch zum Windpark Rakow

Kreutzmannshagen. Wird der Sportplatz in Kreutzmannshagen noch genutzt? Und lohnt es sich, in den Bolzplatz in Griebenow zu investieren? Mit diesen Fragen beschäftigen sich derzeit die Süderholzer Gemeindeausschüsse.

Beim Griebenower Bolzplatz sind die Pfosten des Ballfangzaunes marode – in Richtung Sumpf. Reparieren oder wegnehmen, war die Frage an die Mitglieder des Süderholzer Ausschusses für Jugend, Soziales und Kultur (JSKA). Da aber der Platz nur noch sporadisch genutzt werde, wie Ausschussmitglied Tobias Lembke aus seinem Heimatort zu berichten wusste, beschlossen die JSKA-Mitglieder, der Gemeindevertretung zum Beschluss zu raten, dass der Ballfangzaum und auch das Tor auf dieser Seite entfernt werden sollen. Gebolzt kann auf dem Platz aber weiterhin – auf das Tor auf der gegenüberliegenden Seite. Dieses solle nämlich samt Ballfangnetz bestehen bleiben.

Der Sportplatz in Kreutzmannshagen wurde nach der Schließung der Schulen, nachdem er zunächst in die Vermarktung ging, von Privatpersonen gepflegt, weil deren Kinder ihn weiter nutzen wollen. „Den Eltern zuliebe, die sich um deren Unterhaltung kümmern wollten, haben wir die Vermarktung nicht weiter vorangetrieben“, berichtete Süderholz’ Bürgermeister Alexander Benkert (CDU) auf der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Jugend, Soziales und Kultur. „Es ist begehrtes Bauland“, wusste seine zweite Stellvertreterin Petra Lucius zu berichten. Und gepflegt sei es in den vergangenen Jahren auch nicht mehr geworden.

Deshalb beschlossen die Ausschussmitglieder, dass sich die Kreutzmannshagener bis zur nächsten Gemeindevertretersitzung am 15. Dezember an die Verwaltung oder Gemeindevertreter wenden können, wenn weiter Bedarf besteht, den Sportplatz zu erhalten. Ist dies nicht der Fall, solle in der Gemeindevertretersitzung über eine erneute Vermarktung der Fläche beraten werden. Seitens des Süderholzer Bauausschusses soll heute auf dessen öffentlicher Sitzung um 19 Uhr in der Gemeindeverwaltung beraten werden.

Ebenfalls auf der Tagesordnung des öffentlichen Teils steht der Windpark Rakow. Es geht um Repowering der bestehenden Windkraftanlagen, wie es so schön heißt, wenn bestehende durch neue meist größere Anlagen ersetzt werden.

Sitzung Süderholzer Bauausschuss: heute, 19 Uhr, Gemeindeverwaltung in Poggendorf (Raum 28)

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Marlow
Der Schulerweiterungsbau soll drei Millionen Euro kosten, ist in 31 Baulose aufgeteilt und stellt Marlows größte Investition dar. FOTO: PETER SCHLAG

Einwohnerversammlung in Marlow mit vielen Themen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.