Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Zuckerwatte sorgt für Geldregen

Griebenow Zuckerwatte sorgt für Geldregen

Junge Union beschenkt Löschzug Süderholz

Voriger Artikel
Badeverbot in Tremt erregt die Gemüter
Nächster Artikel
Landkreis öffnet neuen Bürgerservice in Stralsund

Georg Günther (4. v. l.) überreicht das Spenden-Feuerwehrauto, das, stellvertretend für den Löschzug Süderholz, Axel Glowczeski, Tobias Lembke, Fin Schärper, Daniel Lück, Thomas Schärper und Martin Behrens entgegennehmen.

Quelle: Foto: Anja Krüger

Griebenow. Nicht nur Politik will die Junge Union (JU) machen, sondern auch karitativ aktiv sein, sagt Georg Günther. Der 29-Jährige ist Vorsitzender des JU-Kreisverbandes. Immer wieder sammeln die Mitglieder Spenden für Vereine und Institutionen.

Kürzlich kam der Löschzug Süderholz in den Genuss. Beim Parkfest in Griebenow war die Junge Union mit einem Zuckerwatte-Stand vertreten. „Unsere Gäste konnten selbst entscheiden, wieviel sie für eine Zuckerwatte bezahlen“, erklärt Georg Günther. Nach Abzug aller Kosten blieben dann 300 Euro für den Süderholzer Löschzug übrig. „Uns ist natürlich bewusst, wie wertvoll und wichtig die Freiwilligen Wehren sind. Das Engagement der Männer und Frauen ist über alle Maße lobenswert“, würdigt Günther, der selbst in der Gemeinde Süderholz lebt und sich auch im Gemeinderat engagiert. „Unsere Wehr hat sich in den vergangenen Jahren zu einer Vorzeigewehr im Landkreis entwickelt“, weiß der junge Mann. Was nun mit dem Geld realisiert wird, entscheide der Vorstand des Löschzuges, berichtet Tobias Lembke, Mitglied des Löschzuges und Jugendwart. Er und einige Kameraden nahmen das Spenden-Feuerwehrauto stellvertretend für den Löschzug entgegen.

Und schon in dieser Woche kann sich die nächste Wehr auf eine kleinen Geldsegen freuen. Mit einem Trödelstand stehen diesmal die JU-Mitglieder in Gingst und sammeln für die dortige Jugendwehr.

akr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Zinnowitz
Gestern in Zinnowitz: Jochen Storrer, Bürgermeister von Usedom, Falko Beitz, Vize-Bürgermeister von Stolpe, und Redaktionschef Steffen Adler (v.l.n.r.) im Gespräch über Chancen der zweitgrößten deutschen Ostseeinsel.

Im OZ-Streitgespräch: Usedoms Bürgermeister Storrer und Stolpes Vize Beitz

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.