Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Praktikum als Hilfe auf dem Weg in die Selbstständigkeit
Vorpommern Grimmen Praktikum als Hilfe auf dem Weg in die Selbstständigkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:40 07.09.2013
Sergej Marx bessert gemeinsam mit der leitenden Tierpflegerin Heike Koch den Untergrund vor dem Esel-Unterstand aus. Quelle: Almut Jaekel

Sergej Marx (28) lebt im Übergangs- und Wohnheim für psychisch Kranke, und besonders die Tiere haben es ihm dort angetan. „Der junge Mann wohnt schon seit Jahren in Grischow, hat aber große Pläne, will irgendwann wieder selbstständig sein und am liebsten in einem Tierpark arbeiten“, sagt Imrich Zavada (51), stellvertretender Heimleiter. Und deshalb freut sich der Betreuer, dass Sergej Marx im Grimmener Heimattierpark die Möglichkeit hat, Praktika zu absolvieren. „Unsere Bewohner bekommen die Chance, rauszukommen, sich einzubringen und sich so auch auf die künftige Arbeit in Werkstätten vorzubereiten“, sagt Zavada. Vor einem Jahr schon wurde die Kooperation vereinbart. „Für Sergej ist das jetzt das zweite Praktikum bei uns“, sagt Heike Koch, leitende Tierpflegerin. Diese Praktikanten bräuchten eine gewisse Anlaufphase, deshalb sei Sergej diesmal zwei Wochen im Einsatz. Stundenweise am Nachmittag und mit einer gewissen Steigerung, erklärt Heike Koch. Zavada: „Die Arbeit mit den Tieren kennt er, hier geht es um den Kontakt zu Menschen und die steigende Belastbarkeit.“ „Mir macht die Arbeit sehr viel Spaß“, sagt Sergej Marx über sein Praktikum.

aj

Viele kleine Stände und Aktionen hatten beim näheren Hinschauen mit der Thematik zu tun.

07.09.2013

Die Sportlerehrung der Stadt liegt schon einige Zeit zurück, doch in dieser Woche gab es drei Ehrungen nachzuholen. „Die Sportler, um die es geht, konnten bei der Ehrung nicht dabei sein.

07.09.2013

Üppig und vielfältig fällt die neue Konzertsaison am Theater Vorpommern aus.

07.09.2013
Anzeige