Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Rekordbeteiligung am Girls- und Boysday
Vorpommern Grimmen Rekordbeteiligung am Girls- und Boysday
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 26.04.2018
Lilly Kurowski greift zum Kärcher. Sie absolvierte ihren Girlsday bei Baase Landmaschinen. Quelle: Raik Mielke
Anzeige
Grimmen

Es ist schon sehr anstrengend und man braucht Geschick“, sagt Sebastian Schulz. Der 12-Jährige schnuppert gestern im Rahmen des Boysdays in den Friseurberuf rein. Aber nicht nur die Jungen können gestern ihre Erfahrungen in typischen Frauenberufen sammeln.

Zur Galerie
Insgesamt 97 Grimmener Schüler (Vorpommern-Rügen) schnupperten in die unterschiedlichsten Berufe rein.

„Seit einigen Jahren finden der Girls- und Boysday an einem Tag statt. In diesem Jahr haben wir eine Rekordbeteiligung“, freut sich Maxi Stutz, Schulsozialarbeiterin an der Regionalschule „Robert Koch“. Insgesamt 60 Mädchen und 37 Jungen nutzen so die Möglichkeit und informieren sich über Berufe, in denen Frauen beziehungsweise Männer bisher eher selten vertreten sind.

Die OSTSEE-ZEITUNG besuchte einige Grimmener Schüler. Die Reaktionen zum Girls- und Boysday lesen Sie in der Freitagsausgabe Ihrer OSTSEE-ZEITUNG.

Mielke Raik

Beim bundesweit bekannt gewordenen Loch an der A 20 bei Tribsees haben am Donnerstag die Fräsarbeiten zum Abtragen der Asphaltdecke begonnen.

26.04.2018

Um 4000 Euro sollte eine 79-jährige Frau aus Grimmen (Landkreis Vorpommern-Rügen) erleichtert werden. Eine Anruferin gab sich als Enkelin aus. Sie wollte später vorbeikommen, um sich das Geld abzuholen.

27.04.2018

Die Recknitz-Trebeltal-Gemeinden sehen Landkreis und Stalu in der Pflicht. Beispielsweise soll das Land die Verantwortung für die Deiche übernehmen. Am Donnerstag gibt es einen gemeinsamen Vor-Ort-Termin an der Recknitz.

26.04.2018
Anzeige