Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Russische Kulturtage starten

Greifswald Russische Kulturtage starten

Am 30. Mai läuft im Kino Cinestar ab 20 Uhr der Film „Leviathan“. Das ist der Auftakt für die zweiten Russischen Kulturtage in Greifswald, die bis zum 8. Juni stattfinden.

Greifswald. Am 30. Mai läuft im Kino Cinestar ab 20 Uhr der Film „Leviathan“. Das ist der Auftakt für die zweiten Russischen Kulturtage in Greifswald, die bis zum 8. Juni stattfinden. Der im vergangenen Jahr für einen Oscar nominierte Streifen „Leviathan“ prangert Machtmissbrauch und Korruption im größten Land der Erde an.

„Die ersten Russischen Kulturtage im vergangenen Jahr waren ein toller Erfolg“, sagt Kati Mattutat, die Chefin des Koeppenhauses und neben dem Institut für Slawistik Veranstalter. Da sei eine Fortsetzung angezeigt. Im Koeppenhaus liest Jutta Wachowiak am 31. Mai um 20 Uhr aus dem Bericht der Satirikerin Nadeshda Lochwizkaja alias Teffy (1872 bis 1952) über deren abenteuerliche und zugleich komische Flucht aus Russland. „Champagner aus Teetassen“ heißt das von Kritikern hochgelobte Werk. „Bei den Kulturtagen ist dank der vielen Akteure für jeden etwas dabei“, meint Unislawistin Raija Hauck. Dafür stehe auch die Fülle der Orte wie Slawistikinstitut, Krupp-Kolleg, Theater, Brasserie Hermann und SoziokulturellesZentrum St. Spiritus. Im Rahmen der Kulturtage findet zudem das Filmforum „Russland im Fokus“ statt. „Wir wollen unser Institut stärker in die Stadt bringen“, betont der Slawistikprofessor Bernhard Brehmer. Die Russischen Kulturtage seien eine Ergänzung zu etablierten Angeboten wie Polonicum, Ukrainicum und Polenmarkt. Das Krupp- Kolleg habe zwar einen Osteuropaschwerpunkt, dürfe zwar keine reinen Kulturveranstaltungen fördern, bringe sich aber im Rahmen seiner Möglichkeiten ein,ergänzte der Wissenschaftliche Geschäftsführer, Christian Suhm. „Die Veranstaltungen sind sehr anregend für Studenten“, schätzt Suhm ein. Neu unter den Organisatoren ist Wolfram Pfeiffer vom Verein „Einstieg“, der sich um Berufschancen g von Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaftlern bemüht.

• Das Programm: www.phil.uni-greifswald.de/philologien/slawistik/info/russische-kulturtage.html

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Gut 35 Millionen Google-Treffer finden sich zu Bob Dylan. Rund 100 Millionen Tonträger soll der legendäre Musiker verkauft haben - und damit weniger als Taylor Swift oder Justin Bieber. Doch mit schnöden Zahlen lässt sich das Kulturphänomen Dylan ohnehin nicht erfassen.

mehr
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.