Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen SHV-Team muss in Spandau ran
Vorpommern Grimmen SHV-Team muss in Spandau ran
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 02.02.2018
Stralsund

Die Handballer des SHV wollen ihren erfolgreichen Rückrundenstart morgen beim VfV Spandau möglichst fortsetzen. Nach ihren drei Siegen seit Jahresbeginn wird der Tabellenzweite vom Sund beim Oberliga-Aufsteiger erwartet, der sich momentan auf Rang elf hält.

Einstellen müssen sich die Hansestädter erneut darauf, ohne Haftmittel auf dem Feld klarzukommen, wie es in Berlin üblich ist. Die Stralsunder treten letztmalig in dieser Saison unter diesen Bedingungen an. Trainer Markus Dau hat sie in dieser Woche darauf vorbereitet.

Mit Blick auf den Tabellenstand sollte der Gegner nicht unterschätzt werden. „Die Mannschaft ist für die eine oder andere Überraschung gut“, sagt Dau. So haben die Oberliga-Neulinge beispielsweise zu Saisonbeginn den Tabellendritten Usedom besiegt und zuletzt auch Ludwigsfelde und Grünheide geschlagen. „Es wäre gefährlich, die Mannschaft auf die leichte Schulter zu nehmen. Mit der richtigen Einstellung in das Spiel zu gehen, ist wichtig. Dann werden wir auch gewinnen“, meint Stralsunds Coach.

Im Hinrundenspiel in der Vogelsanghalle hatte sich der SHV in der Anfangsphase zunächst schwer getan. Am Ende zeigten die Sundstädter mit einem 38:14-Sieg jedoch klare Überlegenheit. Beim morgigen Spiel in Spandau (Anwurf 17 Uhr) setzt Markus Dau auf ein einsatzstarkes Team – auch wenn der Einsatz des gesundheitlich angeschlagenen Florian Zemlin noch fraglich ist. Dafür ist Christian Schwerin wieder ins Training eingestiegen. wbk

OZ

Stralsunder Volleyball-Zweitligist empfängt den Tabellenersten SnowTrex Köln

02.02.2018

Zwangsräumung für ukrainisch-russische Flüchtlingsfamilie / Polizei-Präsenz vor der Kita ließ Gerüchteküche brodeln

02.02.2018

Teo-Tage der ethischen Orientierung gastieren in Grimmen / 90 Schüler nehmen teil

02.02.2018