Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Schlager-Tanzparty zum Frauentag
Vorpommern Grimmen Schlager-Tanzparty zum Frauentag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 09.02.2018

Zu einer Schlager-Tanzparty wird am 10. März ins Grimmener Kulturhaus eingeladen. Annemarie Eilfeld und Norman Langen sollen dann für tolle Stimmung im großen Saal sorgen.

Annemarie Eilfeld wird gemeinsam mit Norman Langen zur Schlager-Tanzparty erwartet. Quelle: Foto: Agentur

„Grimmen ist eine Schlagerhochburg“, sagt der städtische Pressesprecher Thorsten Erdmann. In 47 Jahren seien Hunderte Schlagerstars im Haus zu Gast gewesen. Mit den beiden Schlagersängern im März sei es gelungen, neue Gesichter zu engagieren. Bei dieser Radio- B2-Schlagerparty können die Besucher ab 19 Uhr ins Kulturhaus. „Das Warm up beginnt um 20 Uhr mit einer Happy-Hour, für die wir mit dem Wirt aushandeln konnten, dass es alle Getränke zum halben Preis gibt“, informiert Kulturhausleiter Morten Kabisch. Ab 21 Uhr übernehmen die Radioprofis das Zepter. Radio B2 ist ein privater Hörfunksender, der in Deutschland über Kabel und Satellit sowie in Berlin, Brandenburg und MV über UKW und per Livestream über das Internet empfangen werden kann und vorwiegend Schlager spielt. Einer dieser Radiomoderatoren wird auch für die Disko-Musik zwischen den Auftritten der Schlagersänger sorgen.

„Mit Annemarie Eilfeld und Norman Langen haben wir zwei Künstler verpflichtet, die noch nie in Grimmen aufgetreten sind“, sagt Kabisch. Annemarie Eilfeld gelte als die „Lady Gaga des deutschen Schlagers“: jung, sexy, facettenreich und immer für eine Überraschung gut. 2009 wurde die Casting-Show „Deutschland sucht den Superstar“ zu ihrem Sprungbrett. Seit mehr als 15 Jahren steht sie bereits auf der Bühne. Norman Langen lasse eingängige Melodien auf zeitgenössische, tanzbare Beats treffen, erklärt Kabisch.

Radio-Schlagerparty: 10. März, 20 Uhr im Kulturhaus „Treffpunkt Europas“, Grimmen, Vorverkauf unter 038326 / 2424

aj

Mehr zum Thema

Museum meldet Besucherzuwachs seit Umzug / Neue Ausstellung lockt / Vortragsreihe startet heute

28.02.2018

Die Entscheidung der Uni Greifswald, den Namen von Ernst Moritz Arndt abzulegen, befeuert die Diskussion in der Rügener Arndt-Gesellschaft zusätzlich

28.02.2018

Diskussion in der Arndt-Gesellschaft befeuert die Debatte zusätzlich

08.03.2018

15 Knirpse nehmen derzeit an den Ferienspielen im SOS-Familienzentrum teil

09.02.2018

Junge Viola-Virtuosen treten am 16. Februar im Dorfsaal auf

09.02.2018

Jeder dritte Notarztwagen in Vorpommern-Rügen ist mehr als zehn Minuten unterwegs / Die kaputte A 20 bremst die Retter zusätzlich aus

09.02.2018
Anzeige