Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Schlechtes Jahr für Störche
Vorpommern Grimmen Schlechtes Jahr für Störche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:30 16.08.2016
Störche auf dem Grimmener Mühlentor. Quelle: Roland Köhn
Anzeige
Grimmen

„So ein richtiges Katastrophenjahr ist es für den Storch zwar nicht, aber es ist auch kein gutes“, weiß die Storchenbeauftragte Erika Leek aus Grimmen (Landkreis Vorpommern-Rügen).

Dass derzeit so viele der Adebare in der Trebelstadt gleichzeitig gesichtet werden, sei dem Zugverhalten dieser Vögel geschuldet. „Sie rüsten bereits zum Aufbruch“, sagt Erika Leek.

Jungstörche dürften in diesem Jahr verhältnismäßig wenige dabei sein. Als Grund nennt die Expertin an erster Stelle den Futtermangel durch lange anhaltende Trockenheit.

OZ

Seit kurzem ist eine neue Ausstellung mit Bildern von Hannelore Matz aus Prohn im Vorpommernhus in Klausdorf zu bewundern.

16.08.2016

Wenig Nachwuchs bei den Adebaren / Storchenbeauftragte sieht Ursache in geringem Nahrungsangebot

16.08.2016

Michelle und Marcel Rost aus Nisdorf waren bisher in der rollenden Kaffee-Rösterei unterwegs, nun wird in Barth für rund 100000 Euro eine Halle ausgebaut / Neue Ernte wird jetzt eingefahren

16.08.2016
Anzeige