Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Schüler verkaufen Obst und Deko

Grimmen Schüler verkaufen Obst und Deko

Gestern hat die Robert-Koch-Schule zum Herbstmarkt geladen / Erlös für den Förderverein

Voriger Artikel
Schüler verkaufen Obst und Herbst-Dekorationen
Nächster Artikel
Schüler beschäftigen sich mit demografischem Wandel

Zum ersten Mal dabei: Max Westphal (v.l.), Tobias Mannshardt, Pascal Marlow, Jannik Schwiemann, Toni Fröhlich und Lea Daubner aus der fünften Klasse verkaufen Obst, Gemüse, Honig vom Imker und selbstgemachte Marmeladen.

Quelle: Fotos: Katharina Ahlers

Grimmen. Große Kürbisse, Blumen, selbstgebackener Schokoladenkuchen und bunte Halstücher: Etwa 300 Schüler der fünften bis siebten Klassenstufe hatten gestern zum traditionellen Herbstmarkt auf dem Schulhof der Robert-Koch- Schule in Grimmen eingeladen. An zahlreichen Verkaufsständen boten die Schüler ihre mitgebrachten Waren an.

OZ-Bild

Gestern hat die Robert-Koch-Schule zum Herbstmarkt geladen / Erlös für den Förderverein

Zur Bildergalerie

„Hier wird verkauft, was der Herbst so hergibt“, sagt Erich Finger, zweiter Vorsitzender des Schulfördervereins. „Jede kreative Idee ist willkommen. Man sieht, dass die Kinder mit Ehrgeiz und Spaß

dabei sind.“

Bereits seit den 1990er-Jahren organisiert die Schule den Herbstmarkt. Die elfjährige Lea Daubner ist zum ersten Mal dabei. „Ich bin gespannt, wie das wird, und ob wir viel verkaufen“, sagt sie und zeigt den Gästen stolz die Produkte, die ihre Klasse, die 5a, mitgebracht hat. „Der Honig ist frisch vom Imker, das Gemüse aus dem Garten, Apfelmus und Marmeladen haben unsere Eltern und Großeltern hergestellt“, erklärt das Mädchen. „Wir haben uns gedacht, dass wir nicht nur Spielzeug verkaufen wollen. Und Obst und Gemüse sind gesünder als Schokolade.“

Heike Weier, Klassenlehrerin der 5a, beobachtet ihre Schüler. „Sie haben das alles allein organisiert und untereinander geklärt, wer was mitbringt“, erklärt die Pädagogin anerkennend. „Die Veranstaltung und das gemeinsame Verkaufen stärken den Zusammenhalt in der Klasse.“ Außerdem freut sich die Lehrerin über das Interesse der Grimmener. „Es ist schön, dass viele Gäste vorbeischauen“, sagt sie. „Es sind auch viele Großeltern da. Das freut die Kinder.“

Die Grimmenerin Monika Hohenstein besucht jedes Jahr den Herbstmarkt. „Ich komme immer wieder gern“, sagt die 68-Jährige. Mit einem vollen Einkaufskorb steht sie auf dem Schulhof. „Besonders mag ich die Marmelade. Davon kaufe ich gleich mehrere Gläser“ , verrät sie. „Aber auch die anderen Produkte sind mit viel Liebe gemacht.“

Hohenstein blickt zum Stand der 7a. Dort verkaufen Laura-Michelle Grawe und ihre Freundin Annalena Blad-Groth herbstliche Dekoration und Kleidung. „Halstücher gehen immer gut“, weiß Laura-Michelle.

„Und auch die Taschentücherboxen sind begehrt.“ Im vergangenen Jahr seien fast alle Waren verkauft worden. „Es macht mich stolz zu sehen, dass die Gäste unsere Sachen mögen“, meint das Mädchen. „Wir haben uns viel Mühe gegeben.“ Ihre Freundin nickt zustimmend. „Ich bastle viel und gern und habe für den Markt einiges selbstgemacht“, verrät Annalena und zeigt auf die bunten Figuren aus Papier.

„Bei den Marmeladen hat mir meine Oma geholfen.“

Bereits nach einer Stunde der zweistündigen Veranstaltung zieht die 5a eine positive Zwischenbilanz. „Der Imker-Honig ist schon weg und auch das Apfelmus wird knapp“, sagt Pascal Marlow, der seine Klassenkameradin Lea Daubner am Stand abgelöst hat. „Es macht Spaß, Sachen zu verkaufen und Geld einzunehmen.“

Schulleiterin Marion Harder ist begeistert vom Ehrgeiz und der Kreativität ihrer Schüler. „Die Vielfalt, die hier angeboten wird, macht den Herbstmarkt aus“, meint die Direktorin. Besonders beliebt seien die Dekorationen der Kinder. „Die haben sie entweder im Kunstunterricht der Schule oder zuhause mit den Eltern gebastelt“, sagt Harder. Im vergangenen Jahr seien mehr als 1800 Euro zusammengekommen. „In den Klassen entsteht oft ein kleiner, spielerischer Wettbewerb, wer mehr einnimmt.“

Der Erlös aus den Verkäufen kommt dem Schulförderverein zugute. „Unter anderem werden damit Ausflüge und präventive Projekte finanziert, von denen alle Klassenstufen dann profitieren“, erklärt ErichFinger. In diesem Jahr rechnen die Verantwortlichen wieder mit mehr als 1500 Euro.

Robert-Koch-Schule

An der Regionalen Schule Robert Koch werden derzeit Schüler in den Klassenstufen fünf bis zehn unterrichtet.

1950 wurde die Schule als große Grundschule gegründet und später in zwei kleinere Schulen, die Wander- und die Koch-Schule geteilt.

Seit 25 Jahren findet jedes Jahr Mitte September der Herbstmarkt statt.

Etwa 300 Schüler der Klassenstufen fünf bis sieben beteiligten sich am diesjährigen Herbstmarkt.

Katharina Ahlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stahlbrode

„Ein Bauernhof bietet Kindern die Chance, in das Leben einzutauchen, was uns am Leben erhält“, – eine Aussage von Christine Hamester-Koch, die als Bauernhofpädagogin in ganz Deutschland unterwegs ist.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.