Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Schulstandorte gelten als gesichert
Vorpommern Grimmen Schulstandorte gelten als gesichert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 27.05.2016

7,5 Millionen Euro werden insgesamt in Standorte Neubauer- und Koch-Schule investiert.

Die Erweiterung der Neubauer-Grundschule soll zum Herbst beginnen.

982940 Euro betragen die Gesamtkosten – 678300 Euro kommen aus der EFRE-Förderung, weitere 175525 Euro sind Sonderbedarfsmittelzuweisungen. Die Stadt Grimmen muss 129115 Euro beisteuern.

Am 30. August soll der erste Spatenstich an der Neubauer-Schule erfolgen.

Der Standort gilt auf lange Zeit gesichert. Laut einer Prognose steigen die die Schülerzahlen bis zum Jahr 2020 im Vergleich zu heute um rund 25 Prozent.

In drei Bauschnitte wird die Modernisierung der Koch-Schule gegliedert.

6,5 Millionen Euro werden in die Regionale Schule investiert.

Die Bautätigkeiten sollen an diesem Standort bis 2019 abgeschlossen sein.

OZ

Mehr zum Thema

Gut 35 Millionen Google-Treffer finden sich zu Bob Dylan. Rund 100 Millionen Tonträger soll der legendäre Musiker verkauft haben - und damit weniger als Taylor Swift oder Justin Bieber. Doch mit schnöden Zahlen lässt sich das Kulturphänomen Dylan ohnehin nicht erfassen.

26.05.2016

Mecklenburg-Vorpommerns Regierungschef Erwin Sellering (SPD) erklärt im Interview mit der OSTSEE-ZEITUNG seinen Reformeifer der letzten Jahre, der nicht nur auf Gegenliebe stößt.

23.05.2016

Als Preisträgerin in Residence gestaltet die norwegische Violinistin Vilde Frang 18 Konzerte der Festspiele MV

26.05.2016

Die Greifswalder Kommunikationswissenschaftlerin Martha Kuhnhenn klärt über Sprach-Mythen auf

04.01.2018

Reinberger Schüler stellen ihre Fotoarbeiten im Amt Miltzow aus

27.05.2016

Neubauer-Grundschule sowie Regionale Schule Koch werden erweitert und modernisiert

27.05.2016
Anzeige