Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Schunkel-Lieder in der Kirchenruine
Vorpommern Grimmen Schunkel-Lieder in der Kirchenruine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 06.09.2016

„De Fischlänner Seelüd", aus Ribnitz- Damgarten waren Sonnabend in die Ruine der Feldsteinkirche von Rolofshagen gekommen.

„Toll, eine schöne Veranstaltung, Super Jungs", meinte Zuhörerin Kerstin Aurich. „Ich war bei der Marine, viele Lieder kenne ich. Es ist eine schöne Veranstaltung“, ergänzte Jörg Emme, der aus Flöha in Sachsen zu Besuch war.

„ Wir feiern in diesem Jahr unser 20-jähriges Bestehen, sagte Chorleiter Peter Nitz. Zum Repertoire seiner Mannschaft, deren Mitglieder alle schon über die 65 sind, gehören vor allem Lieder aus der Zeit der Segelschifffahrt. 50 sind es ingesamt, e rzählte er. Viele seiner Chormitglieder seien selbst einmal zur See gefahren. Sogar vier ehemalige Kapitäne gehören zum Ensemble. Einer von ihnen ist Achim Muthwill. „46 Jahre bin ich rund um die Welt gefahren, habe 2014 aufgehört. Zum Schluss war ich Kapitän eines 300 Meter langen Containerschiffes, auf dem immerhin 4800 Container geladen werden konnten“, berichtete er stolz.

Natürlich wurde während der Veranstaltung nicht nur viel geschunkelt, sondern auch Seemannsgarn gesponnen. Zum Abschluss gab es viel Beifall für „"De Fischlänner Seelüd“ und ihr gelungenes Programm. ws

OZ

Der Streit um die Errichtung eines Rindergüllelagers im Lassaner Winkel hat eine neue Dimension erlangt.

06.09.2016

In der Universitätsfrauenklinik wurden in der Vorwoche 21 Babys geboren

06.09.2016

Am Sonnabend feierte in großer Runde der Anklamer Bund der Vertriebenen (BdV) im örtlichen Volkshaus den 25. Tag der Heimat.

06.09.2016
Anzeige