Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° Sprühregen

Navigation:
Schwimmen für Grimmen ist inzwischen eine feste Größe

Grimmen Schwimmen für Grimmen ist inzwischen eine feste Größe

Immer noch profitieren junge Nichtschwimmer von der OZ-Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ aus dem Jahre 2014

Voriger Artikel
Verschwundener Opel ist wieder aufgetaucht
Nächster Artikel
Ehemaliger Schlachthof wird zwangsversteigert

DLRG-Grimmen-Vorsitzender Oliver Habel ehrt Yasmin Ruttloff, die engagiert bei der Schwimmausbildung in Kaschow hilft.

Quelle: Raik Mielke

Grimmen. Die erhöhte Anfrage nach Sicherheitskonzepten aufgrund von Terrorangst und die positive Entwicklung des Projektes „Schwimmen für Grimmen“ zählten zu den Kernthemen bei der Jahreshauptversammlung der Grimmener Ortsgruppe der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft.

Zahlen zur Aktion

Schwimmen für Grimmen wurde durch die OZ-Weihnachtsaktion ins Leben gerufen, um noch mehr jungen Leuten das Schwimmen beizubringen.

47 Übungseinheiten wurden bis dato in Kaschow durchgeführt. Hierbei wurden 14 Seepferdchen abgelegt. Dafür waren Schwimmausbilder insgesamt 124 Stunden im Einsatz.

„Wir treffen uns ungewohnt spät in diesem Jahr. Dies liegt aber daran, dass wir Woche für Woche gewartet haben, dass die Satzung des Landesverbandes fertig wird“, erklärte der Ortsgruppen-Vorsitzende Oliver Habel, warum die Versammlung nicht wie gewohnt im Frühjahr stattgefunden hat. In seinem Bericht nannte er anschließend überaus positive Zahlen. „Wir haben weiterhin über 200 Mitglieder.

Aktuell sind es 202“, informierte Habel und hob nochmals die drei Aufgabenschwerpunkte der Ortsgruppe hervor: „Neben der Jugendarbeit, die unsere Basis ist, sind es die Wasserrettung und der Rettungsdienst.“ Letzterer Aufgabenbereich würde, so der Vorsitzende, eine immer größere Bedeutung bekommen. „Auch wir merken, dass es in der Bevölkerung ein erhöhtes Angstpotenzial gibt. Die Anfrage nach Sicherheitskonzepten bei diversen Veranstaltungen ist extrem angestiegen. Derzeit findet keine Großveranstaltung ohne ein ausgeklügeltes Konzept statt, wodurch wir sehr gefragt sind und unserer Aufgabe auch, so gut es geht, nachkommen“, sagte Habel. So sorgten die Lebensretter bei Festivals mit mehr als 10000 Besuchern für die medizinische Versorgung. „In den vergangenen Monaten zeichnete sich hierbei ein sehr positiver Trend ab“, freute sich der Vereinsvorsitzende und erklärte: „Die Zusammenarbeit mit den anderen Hilfsorganisationen klappt inzwischen super. Anders wäre es auch nicht möglich, die Vielzahl an Events abzusichern.“

Um auch weiterhin den Bereich der Wasserrettung professionell abdecken zu können, verfolgt der Verein eine intensive Nachwuchsarbeit. Das durch die Spenden der OZ-Weihnachtsaktion 2014 unterstützte Projekt „Schwimmen in Grimmen“ ist inzwischen eine feste Größe geworden, um noch mehr jungen Leuten das Schwimmen beizubringen.

rm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.