Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Sechs Stunden Schlager satt
Vorpommern Grimmen Sechs Stunden Schlager satt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:58 16.10.2017
Sogar eine Polonaise durche den Saal gab es bei der 1. Grimmener Schlager- und Tanznacht. Quelle: Raik Mielke
Anzeige
Grimmen

Mit der 1. Grimmener Schlager- und Tanznacht sind die Organisatoren vollauf zufrieden. Es  kamen knapp 300 Besucher in den „Treffpunkt Europas“. Und dies trotz eines Eintrittspreises von 25 Euro.

1. Grimmener Tanznacht war ein voller Erfolg

„Natürlich bringt so ein Preis immer ein gewisses Risiko mit. Es war aber eine Vermietung und der Veranstalter führt dieses Event schon seit Jahren erfolgreich in Greifswald durch“, erklärte Thorsten Erdmann, Sprecher der Stadt Grimmen.

„In Greifswald feiern jedes Jahr aufs Neue rund 500 Partylustige mit Schlagermusik durch die Nacht. Jetzt wollen wir auch in Grimmen durchstarten“, sagte Veranstalter Marcel Glöden vom „Haus der neuen Medien“ und erklärte: „Was den Klang angeht, ist dies das Grimmener dasbeste Haus, dass es in der Region gibt. So eine Akustik habe ich noch nicht erlebt.

Die Schlager- und Tanznacht setzt auf ein einfaches, aber anscheinend sehr gefragtes Konzept: „Wir haben einen DJ, der die Schlagerliste der vergangenen Jahrzehnte auf Wunsch der Besucher hoch- und runterspielt und dazu kommt immer ein musikalischer Topact – in diesem Jahr die bekannte ’Goombay Dance Band’ mit Sänger Ernest Clinton“, sagte Marcel Glöden. Und diese war es dann auch, welche die Besucher mit ihren bekannten Hits, wie „Sun of Jamaica“ oder „Coconuts From Congoville“ die Trebelstädter sogar zu einer Polonaise durch den Saal animierte.

Almut Jaekel

Tolle Stimmung und ein Rekord: 4590 begeisterte Laufsportler und Walker überquerten am Samstag die Rügenbrücke. Der Anreiz, einmal über die Rügenbrücke zu laufen, lockt nicht nur viele Teilnehmer aus MV an.

16.10.2017

Die Stadtbäckerei Kühl hat ihren Ursprung in der Langen Straße in Greifswald. Dort, wo heute das Domhotel steht, gab es noch bis 1993 die damals einzige Filiale ...

14.10.2017

Kleiner Laden hat unter der Woche täglich geöffnet

14.10.2017
Anzeige