Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Verwüstet im Dreißigjährigen Krieg

Dörferserie Verwüstet im Dreißigjährigen Krieg

Wüstenbilow — Wüstenbilow gehört seit dem 1. Januar 1999 zur Gemeinde Süderholz. Dort leben zurzeit 12 Einwohner, der älteste ist fast 70 Jahre alt, der jüngste zählt 16 Jahre.

Wüstenbilow — Wüstenbilow gehört seit dem 1. Januar 1999 zur Gemeinde Süderholz. Dort leben zurzeit 12 Einwohner, der älteste ist fast 70 Jahre alt, der jüngste zählt 16 Jahre.

Wüstenbilow liegt südlich der Stadt Grimmen an der Landstraße von Glewitz nach Greifswald. Im Nachbarort Poggendorf wird diese Landstraße von der Bundesstraße 194 (Demmin-Stralsund) gekreuzt. Die Dorffläche erstreckt sich auf zirka vier Quadratkilometer und besteht hauptsächlich aus landwirtschaftlich genutzter Fläche. Wüstenbilows höchste Erhebung ist der Butterberg mit 27,4 Metern, welcher im Dreidörfereck Rakow-Grischow-Wüstenbilow liegt. Dort stehen inzwischen insgesamt 25 Windräder.

Der Ort war einst größer, besaß eine Kirche und hatte mehr als 100 Einwohner. Im Dreißigjährigen Krieg wurde Wüstenbilow zu einem Schlachtfeld und lag danach wüst — daher auch der Dorfname. (in unmittelbarer Nachbarschaft findet man ähnliche Ortsnamen wie Wüst Eldena oder Wüsteney) .

Wüstenbilow schaffte es nie, die vergangene Bedeutung wieder zu erlangen und blieb daher klein.

Der Ort hatte in jüngster Vergangenheit auch eine bekannte Bewohnerin — die Greifswalder Malerin Johanna Neef (1922-2000).

Quellen: Gemeinde/Wikipedia

In eigener Sache:

Wir wollten eigentlich den Ort und seine Menschen in gewohnter Weise vorstellen. Doch die Besitzer der noch verbliebenen zwei Gehöfte hatten kein Interesse. Schade! Aber es meldete sich Hartmut Glawe am OZ-Telefon und bot sich an, über seine Heimat zu berichten. Dafür sagen wir herzlichen Dank!

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Uns Dörp: Die OSTSEE-ZEITUNG besucht Wüstenbilow
Hartmut Glawe (57) interessiert sich sehr für die Geschichte seines Heimatortes.

In Wüstenbilow stehen heute nur noch zwei Gehöfte. Landwirtschaft spiel keine Rolel mehr.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Dorfserie Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.