Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Sich für die Belange der Kommunen einsetzen
Vorpommern Grimmen Sich für die Belange der Kommunen einsetzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 24.08.2016
Für den Wahlkampf ist André Bonitz viel unterwegs. Quelle: Peter Schlag

Für die Liste der Achtsamen Demokraten will André Bonitz in den Schweriner Landtag einziehen. Für den 45-Jährigen angesichts seiner eigenen kommunalpolitischen Erfahrungen ein folgerichtiger Schritt. In den vergangenen zwölf Jahren als Gemeindevertreter und Bürgermeister habe er gemerkt, dass ihm in vielen Belangen die Hände gebunden seien. „Die Weichen werden im Land gestellt“, betont André Bonitz: Und da wolle er mitmischen. Schon jetzt arbeite er in Ausschüssen des Städte- und Gemeindetages mit. Die würden aber lediglich Zuarbeiten für den Landtag machen.

Bei den Achtsamen Demokraten sieht sich der Ravenhorster im Kreise Gleichgesinnter. Es habe die Idee ehrenamtlicher Bürgermeister gegeben, eine Liste aufzumachen. Sie umfasst jetzt 15 Bürgermeister.

„Durch die Kommunalpolitik gibt es viel Verbindendes“, erzählt André Bonitz. Besonders die Belange der Kommunen will der Ravenhorster mehr in den Mittelpunkt rücken. Zum Beispiel die aufgabengerechte Finanzausstattung. Kommunen und das Land gehören zusammen, betont der Ravenhorster: „Wenn’s den Teilen nicht gut geht, kann es auch dem Ganzen nicht gut gehen.“ Die Tendenzen zur Zentralisierung in MV sieht er als eines der größten Probleme an. „Sicher muss man auch die Landesausgaben im Blick behalten. Aber es sollte der Mut da sein, neue Wege zu gehen“, will sich der 45-Jährige für die Belange der Kommunen einsetzen.

In den vergangenen Wochen ist André Bonitz viel unterwegs gewesen. Nicht nur, um Wahlplakate anzubringen. Auch in den Sitzungen anderer Gemeindevertretungen hat er vorbeigeschaut. „Das habe ich schon vorher gemacht, nun aber verstärkt“, erzählt er. Dabei habe er festgestellt, dass es Sympathien für die Idee gibt, als ehrenamtlicher Bürgermeister in den Landtag einzuziehen und dort Politik zu machen. Unabhängig von der Parteienideologie.

Wenn der Ravenhorster unterwegs ist, trägt er oft ein T-Shirt mit der Aufschrift „Ansprechen erlaubt“. Das kommt an. „Und funktioniert prächtig.“ Ob es Belange von Behinderten sind oder die Angst vor dem Dörfersterben, es sind ganz unterschiedliche Themen, auf die André Bonitz angesprochen wird.

Seit 2004 mischt der 45-Jährige in der Gemeindevertretung mit, seit 2009 ist er Bürgermeister der Gemeinde Eixen. Beruflich ist er Unternehmer – Pyrokünstler – lebt mit seiner Frau und zwei Söhnen in Ravenhorst.

Acht Bewerber im Wahlkreis 23

71 Mitglieder für den Landtag in MV werden am 4. September gewählt. Landesweit gibt es 36 Wahlkreise, damit auch 36 Direktmandate. Im Wahlkreis 23 bewerben sich acht Direktkandidaten:

Wenke Brüdgam-Pick (Die Linke), Susann Wippermann (SPD), André Bonitz (Achtsame Demokraten), Rüdiger Preß (AfD), Dr. Fabian Czerwinski (Bündnis 90/Die Grünen), Christian Ehlers (CDU), Christian Krienke (FDP), Thomas Seibert (Freier Horizont).

ps

Mehr zum Thema

Bundeskanzlerin Angela Merkel (62) stehen turbulente Wochen bevor – im Interview mit der OSTSEE-ZEITUNG äußert sie sich zu Problemen mit Russland und der Türkei, blickt auf die Landtagswahl in MV und freut sich über den Werften-Investor im Land

19.08.2016

Breitbandausbau, Tourismusförderung, Zusammenarbeit mit Polen und Stettin, künftige Verwaltungsstrukturen: Die Industrie- und Handelskammer sowie Unternehmer der Region fragen Kandidaten aus

20.08.2016

OZ-Interviews zur Landtagswahl: Lorenz Caffier (CDU) will das Sicherheitsgefühl der Bürger stärken. Er fordert die Einstellung Hunderter neuer Polizisten und den Einsatz der Bundeswehr im Inland.

20.08.2016

Karin Ende und Kristian Salewski von der Greifswalder Künstlergruppe „Die Buhne“ haben zehn Hauseingänge in der Roßmühlen-, der Brügg- und der Kuhstraße mit Bildern ...

24.08.2016

Pommersche Künstlerbund entstand in Stettin als Ausstellungs- und Verkaufsvereinigung

24.08.2016
Grimmen 100 jähriges Jubiläum: Feier im Landesmuseum - Pommerscher Künstlerbund ganz nah bei der Jugend

Verein zieht in ein Gebäude mit Polly Faber und orientiert sich neu / Aktuell 50 Mitglieder

24.08.2016
Anzeige