Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen So süß ist der Nachwuchs im Heimattierpark
Vorpommern Grimmen So süß ist der Nachwuchs im Heimattierpark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:38 17.05.2018
Der kleine Weißbüschelaffe wurde am 14. März geboren und lässt sich gern auf den Rücken seiner vier Familienmitglieder durchs Gehege tragen. Quelle: Almut Jaekel
Anzeige
Grimmen

Nachwuchs gibt es in diesem Jahr reichlich im Grimmener Heimattierpark: Sieben niediche, meckernde und vorwizige Zicklein, ein Weißbüscheläffchen, das von Rücken zu Rücken seiner Familienmitglieder springt und auch schon mal an Mehrwürmern knabbert, drei faul in der Sonne liegende Wollschwein-Ferkel in drei unterschiedlichen Farben auf die Mama ganz genau aufpasst, während sie im Schlamm wühlt, wurden beispielsweise geboren. Das kleine Eselstütchen ist erst wenige Tage alt und noch etwas vorsichtig, bleibt meist an der Seite seiner Mutter und beäugt die Tierparkbesucher lieber noch aus der Ferne. Vier Schäfchen vervollkommnen die Tierkinderschar im kleinen Zoo am Schwanenteich.

Zur Galerie
Sieben Zicklein, ein Weißbüscheläffchen, drei Ferkel, vier Schäfchen und ein Eselbaby wurden in diesem Jahr bereits geboren.

Jaekel Almut

Mehr zum Thema

Digitalisierung ist derzeit Schlag- und Zauberwort. Die Landesregierung arbeitet an einer Gesamtstrategie, wie sie die technischen Entwicklungen für Wirtschaft, Bildung und Verwaltung besser nutzbar machen kann. Die Erwartungen sind hoch und vielfältig.

14.05.2018

Im Tierpark Wismar gibt es Neuzugänge. Alpaka Charlie stammt aus Greifswald und soll den Genpool auffrischen. Zudem gibt es bei vielen Tieren Nachwuchs.

16.05.2018

Der parteilose Kai Uwe Ottenbreit aus Wolgast hat visionäre Ziele für den Landkreis Vorpommern-Greifswald. Er ist einer von sieben Kandidaten, die am 27. Mai zur Wahl antreten.

17.05.2018

16 Tierbabys wurden bereits in diesem Jahr im kleinen Zoo am Schwanenteich geboren

17.05.2018

Diese Ateliers, Galerien und Werkstätten zwischen Darßer Ort und Ahlbeck, Kap Arkona und Jatznick öffnen vom 19. bis 21. Mai, 10 bis 18 Uhr.

17.05.2018

Die Rentnerin aus Grimmen war auf dem Weg zu einer Bank, um das Geld für eine angebliche Nichte abzuholen. Doch die Taxifahrerin fuhr zur Polizei.

18.05.2018
Anzeige