Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Spende für den Naturerlebnispark Gristow

Gristow Spende für den Naturerlebnispark Gristow

3300 Euro für die Sanierung des Spielplatzes und für Umforstungsarbeiten

Voriger Artikel
Heimattierpark macht sich schick
Nächster Artikel
Kreis zahlte 2016 öfter Sozialhilfe

Günter Hatzenbühler und Jana Hiort von der Deutschen Vermögensberatung Greifswald übergeben die Spende an den Vorstandsvorsitzenden Peter Zabel.

Gristow. Geldregen für den Naturerlebnispark Gristow: Über 3300 Euro dürfen sich Mitarbeiter, Tiere und Besucher freuen. „Gerade bei größeren Projekten sind wir sehr froh über Spenden, um Reparaturen oder ähnliches durchführen zu können“, sagt der Vorstandsvorsitzende Peter Zabel.

Die Spende stammt von der Deutschen Vermögensberatung. „Mein Sohn war auch schon mal hier. Der Park ist eine gute Sache. Deswegen ist es uns wichtig, ihn zu unterstützen“, sagt Günter Hatzenbühler, Direktor der Deutschen Vermögensberatung Greifswald. „Wir wurden auch von Kunden angesprochen, ob wir den Park nicht unterstützen wollen“, ergänzt Vermögensberaterin Jana Hiort. Ein Teil der Summe wird für den parkeigenen Spielplatz verwendet. Dort werden morsche Holzteile und schadhafte Gummierungen ausgetauscht. Einzelne Geräte sollen völlig erneuert werden. Ein zweiter Teil wird für Umforstungsarbeiten verwendet werden, wie Zabel mitteilt. Eine 60 Jahre alte Pappel ist umsturzgefährdet und muss gefällt werden. Dafür müssen 16 neue Bäume gepflanzt werden. Der Naturerlebnispark Gristow hat eine Fläche von 70 Hektar, auf dem Areal leben 300 Tiere, darunter Pferde, Emus, Schafe und Ziegen. 18000 Gäste kamen 2015 in den Park. „Die Besucherzahlen sind leider rückläufig.

Noch vor einigen Jahren besuchten 24000 Gäste die Anlage“, sagt der Bürgermeister aus Mesekenhagen und Vize-Chef des Vereins Geert Seidlein. Mit besonderen Veranstaltungen versuchen die Mitarbeiter auch in den Wintermonaten mehr Gäste in den Park zu locken. Bei der Veranstaltung Wintervergnügen am 14. Januar ist ein Rundgang durch den Park geplant. Dabei werden verschiedene Stationen durchlaufen. Unter anderem können Kinder versuchen einen Baum anhand seiner Rinde zu ertasten. Dazu gibt es Kinderpunsch und Musik. Los geht es um 14 Uhr. Jessica Rako

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Wismars Bürgermeister Thomas Beyer (SPD) an seinem Lieblingsort im Wismarer Hafen. Im Hintergrund befindet sich die Dockhalle der MV Werften, wo bald Kreuzliner gebaut werden.

Bürgermeister Thomas Beyer (SPD) äußert Wünsche im OZ-Gespräch

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Grimmen
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist