Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
1000 Schwimmer sind heiß auf den Sund-Trip

Stralsund 1000 Schwimmer sind heiß auf den Sund-Trip

In zehn Tagen geht’s zum 52. Mal über 2,3 Kilometer von Altefähr ans Festland / Kinder stürmen Strandbad-Fluten

Voriger Artikel
Handballmarathon mit 138 Spielen
Nächster Artikel
14-Jähriger möchte Siegesserie fortsetzen

Jedes Jahr das gleiche Bild: In Altefähr drängeln sich die Massen, um den besten Startplatz fürs Sundschwimmen zu erwischen.

Quelle: Stefan Sauer / Dpa

Stralsund. Man glaubt es kaum – die Organisatoren des Sundschwimmens haben schon wieder einen Rekord geknackt: Nach acht Minuten und 26 Sekunden war am 9. Januar alles vorbei. Zu so viel wachsender Beliebtheit kann man nur gratulieren. Fakt ist, wer sich in puncto Teilnahme-Anmeldung nicht den Wecker stellt, guckt in die Röhre. Langschläfer haben jetzt nur noch eine Chance, und die hat wieder mit frühem Aufstehen zu tun: Am 2. Juli um 7 Uhr werden die Plätze der Nichtangereisten vergeben. Und darauf dürfte der Run auch noch mal groß sein, denn im Januar gab es auf der Seite mit der Online-Anmeldung 600 leer ausgegangene Interessenten . . .

29709 Frauen und Männer haben in den letzten 51 Jahren den Strelasund überquert. So lang gibt es das Sundschwimmen in Folge schon. Die erste nachweisliche schwimmende Überquerung gelang einem Berliner 1825, der von Stralsund nach Altefähr kraulte. Und auch 1928 gab es ein solches Schwimmen, um den jährlichen Sundmeister zu küren.

Ob Regen, Sturm oder Kälte, in so manchem Jahr mussten sich die Mutigen mit widrigen Bedingungen herumschlagen, mehrmals wurde der Kurs verkürzt, so mussten die Schwimmer 2000 und 2007 an der Sundpromenade entlang, 1977 ging es von Parow ins Seebad. Doch die größte Katastrophe steht unter dem Stichwort 2011 in der Statistik: Sturm, Regen und Gewitter-Blitze zwingen den Veranstalter erstmals in der Geschichte zur Absage der Veranstaltung. Und deshalb ist die DLRG vorsichtig mit den Wetterprognosen. „Es soll ja nicht so schlecht werden“, sagt der Chef des Org-Büros Ulf Schwarzer gestern bei der Pressekonferenz zum 52. Sundschwimmen. Naja, das Wasser hat immerhin 19 Grad.

Die meisten Teilnehmer kraulen, aber einige kämpfen sich auch mühselig per Brustschwimmen ins 2315 Meter entfernte Ziel. Und so wird es auch in zehn Tagen zum 52. Sundschwimmen sein, wenn sich wieder 1000 Mutige in Altefähr in die Fluten stürzen, um Kurs auf die Festlandseite zu nehmen. Und dann wird ja auf jeden Fall die 30000er-Grenze bei den Teilnehmern überschritten.

Und natürlich gibt es auch in diesem Jahr einen Ehrenstarter, der versucht, das Feld bis zum Startschuss zu bändigen: Sundschwimm-Urgestein Ulli Hintz. „Ich kenne das, bin ja viele Jahre eng mit dem Sundschwimmen verbunden gewesen“, so der Übungsleiter, Moderator und Organisator – auch liebevoll Stimme des Sundschwimmens genannt. Er hatte sich nach der 51. Veranstaltung aus dem Org-Büro verabschiedet, um endlich etwas kürzer treten zu können. „Die Einladung, Ehrenstarter zu sein, nehme ich natürlich gern an“, freut sich der 67-Jährige. Vielleicht geht es im Startbereich ja diesmal gesitteter zu, denn die DLRG hat dort einen Bereich aufgebaut, den alle passieren müssen, damit ihr Transponder zur Zeitmessung auch eingelesen wird.

Zum 16. Mal startet am 2. Juli auch das Kindersundschwimmen. Im Strandbad stürmen die 10- bis 13-Jährigen in die Fluten. Und diesmal soll nun wirklich die 100er-Grenze bei den Teilnehmern geknackt werden. „Wir haben unsere Patenklasse aus der IGS angeheuert und hoffen so auf eine größere Resonanz. Auf den 100. wartet übrigens eine nette Überraschung“, sagt Hansedom-Generalmanager Dirk Höft und wirbt auch für mehr Publikum. „Die Kinder haben das verdient, da ist auch viel los. Und die Kleinen werden auch liebevoll umsorgt, zum Beispiel mit Massagen.“ Sundschwimm-Chef Ulf Schwarzer weist darauf hin, dass nur Mädchen und Jungen mitschwimmen dürfen, die einen Erziehungsberechtigten dabeihaben.

Programm im Seebad zum „52.“

Freitag, 1. Juli:

ab 14 Uhr: Anreise und Einrichten des Zeltlagers im Seebad

21 Uhr: erste Wettkampfbesprechung bei Musik und Unterhaltung im Festzelt

Sonnabend, 2. Juli:

7.30 bis 8.30 Uhr: Anmeldung zum 16. Kindersundschwimmen

9 bis 11 Uhr: Anmeldung und Registratur der Teilnehmer des „52.“

10 Uhr: Start 16. Kindersundschwimmen

11 Uhr: Siegerehrung für die Kinder

12 Uhr: Bustransfer nach Altefähr

13 Uhr: Start des Sundschwimmens

13.30 Uhr: Ankunft der ersten Schwimmer im Seebad

14 bis 17 Uhr: Unterhaltungsprogramm mit Moderatoren Maik Hofmann und Thorsten Erdmann im Seebad, Tombola

15.30 Uhr: Pressegespräch

16 Uhr: Siegerehrung Sundschwimmen

19.30 Uhr: Live-Musik mit Caró

bis 2 Uhr: „Nacht der Retter“

Ines Sommer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Ute Kühmstedt, Wolfgang Unger, Maike Mau und Eike Schlesiger kämpften um Medaillen.

Vier Starter des PSV Stralsund bei internationalem Wettkampf / Ute Kühmstedt und Wolfgang Unger schaffen Sprung aufs oberste Treppchen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.