Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Grimmen 220 Reiter starten heute in Oldenhagen
Vorpommern Grimmen Sport Grimmen 220 Reiter starten heute in Oldenhagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 29.04.2016
Kati Spierling aus Neuenkirchen bei Greifswald gehört zu den favoritinnen bei diesem Turnier. Quelle: Foto:

Reitsport Ab heute morgen werden wieder die Pferdetransporter zum Reitturnier nach Oldenhagen, nördlich von Greifswald, rollen. Um 13 Uhr beginnt das Turnier. Es wird bis zum 1. Mai andauern.

220 Reiter haben ihre Startmeldungen dazu abgegeben. „Wir haben 170 Meldungen mehr als 2015“, freut sich die Vereinsvorsitzende Petra Thews. „Und dass, obwohl sich das internationale Turnier in Redefin auf unseren Termin geschlichen hat. Wir werten das als Zeichen dafür, dass die Reiter gern zu uns kommen.Unter den 28 Prüfungen und Wettbewerben befindet sich auch wieder ein S-Springen.

„Mir kommt das Turnier in Oldenhagen sehr gelegen, weil ich ein neues und junge Pferde habe“, sagt der Mannschafts-Europameister der Junioren, Christoph Maack aus Kirch-Mummendorf bei Grevesmühlen.

Der 16-Jährige gehört zu Deutschlands größten Talenten im Springsattel.

Gleich mit sechs Pferden reist Christoph Lanske von der Insel Poel nach Oldenhagen an. „Ich komme gern in meine Heimatregion. Ich bin in Weitenhagen bei Greifswald aufgewachsen und reite ja auch immer noch für meinen Heimatverein, den RSV Dersekow 1968. Für das S-Springen habe ich drei Pferde gemeldet“, sagt Christoph Lanske. In diesem Anrechnungszeitraum kann der junge Pferdesportler schon auf 55 Erfolge verweisen.

In der Dressur dürfte Susanne Voß aus Laage eine der schärfsten Konkurrentinnen für die einheimische Kati Spierling sein.

Auf dem Dressurviereck wird in Memoriam Hans Spierling, einem der Pioniere des Pferdesports der Region, im Rahmen der Nachwuchsförderung um den „Hans- Spierling- Ehrengedenkpreis“ geritten. Spierling stammt aus dem benachbarten Gristow.

Los geht es heute auf dem Springplatz um 13 Uhr und im Dressurviereck um 14 Uhr.

Morgen ertönt das Startzeichen dann für den ersten Starter auf dem Springplatz in Oldenhagen bereits um 8 Uhr.

Die Dressurreiter fangen eine Stunde später an. Sowohl auf dem Dressurplatz (5 Prüfungen) als auch auf dem Springplatz (7 Prüfungen) gibt es an diesem Tag ausschließlich A- und L-Springen.

Voltigierdarbietungen werden den Tag dann noch ein wenig auflockern.

Am Sonntag beginnen die Dressurreiter erneut um 9 Uhr. L- und eine M-Dressur (12 Uhr) werden geritten.

Um 8.30 Uhr geht es auf dem Springplatz mit einem L-Springen los, bevor um 11.00 Uhr 55 Pferde in einem Zwei-Phasen-Springen der Klasse M zu sehen sind.

Dem Führzügel-Wettbewerb für die Jüngsten folgt um 13 Uhr das Zwei-Sterne-Springen Klasse M. Einen Stilspring-Wettbewerb gibt es um 14.30 Uhr.

Turnierhöhepunkt ist dann ab 15.30 Uhr der Große Preis, ein S-Springen das mit einer Siegerrunde für 25 Prozent der Besten aus dem Umlauf ausgeschrieben ist.

Pferdefreunde können sich bei sehr moderaten und familienfreundlichen Eintrittspreisen wieder auf drei schöne Pferdesporttage in Oldenhagen freuen.

Aussteller bieten zudem ihre Waren an und für Speis und Trank ist reichlich gesorgt. Besonders lecker ist der selbstgebackene Kuchen im Vereinszelt. Franz Wego

OZ

Mehr zum Thema

Dem SV Warnemünde überlässt der HSV Grimmen sowohl die Punkte als auch den vierten Tabellenplatz

25.04.2016

Beide Mannschaften schicken Kontrahenten mit je vier Gegentreffern nach Hause

26.04.2016

Handelfmeter entscheidet schwaches Meisterschaftsduell in der Landesklasse III

26.04.2016

Volleyball-Turnier der Senioren morgen in der Sporthalle am Gymnasium

29.04.2016

Drei Spiele warten auf die kleinen Handballer

29.04.2016

GSV empfängt das Schlusslicht der Fußball-Verbandsliga / Dann folgt bis zum 12. Juni noch ein schweres Restprogramm

29.04.2016
Anzeige