Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
4,5 km durch den Bodden gekrault

Schaprode 4,5 km durch den Bodden gekrault

Sommerliche Temperaturen und „fast Badewannenwasser“ mit 22 Grad im Schaproder Bodden waren beste Voraussetzungen für das 13.

Schaprode. Sommerliche Temperaturen und „fast Badewannenwasser“ mit 22 Grad im Schaproder Bodden waren beste Voraussetzungen für das 13. Inselschwimmen. Die Route Hiddensee-Rügen verbindet mit ihren 4,5 Kilometern Länge die Schwesterinseln auf sportliche Art.

110 Sportfreunde gingen in Topform in Neuendorf an den Start. Es folgten gut zwei Stunden sportlich-fairer Wettkampf durch den Schaproder Bodden. Mit leichtem Rückenwind – Windstärke 4, West – kamen die Schwimmer gut voran.

Bei den Frauen konnte als Erste die 15-jährige Lena Reschke vom Swim-Team Stadtwerke Elmshorn nach 1:09:25 das Zieltor durchqueren. Bei den männlichen Teilnehmern siegte der 47-jährige Dirk Rolirad-Eickenscheidt vom LC Blueliner mit 1:06:35. Nach 2:14:25 bei den Männern und 2:17:17 bei den Frauen verließen die letzten Starter den Schaproder Bodden.

„Mit nur einem ausgeschiedenen Sportfreund, der kurz vor dem Ziel über Krämpfe klagte, haben alle das Ziel schwimmend erreicht“, freut sich Cheforganisator Mirko Marth, der schon jetzt zum 14.

Inselschwimmen am 29. Juli 2017 einlädt.

mm/chn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.