Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regen

Navigation:
B-Jugend ist Landesmeister

B-Jugend ist Landesmeister

Handballer zeigen gegen den Tabellendritten starke Defensivleistung

Voriger Artikel
Handball-Männer zittern sich zum Heimsieg
Nächster Artikel
Wieder viele Juniorfahrer dabei

Die männliche Jugend B der SG Grimmen/Loitz im Freudentaumel: Ihr gelang die Titelverteidigung in der MV-Liga.

Quelle: Manuel Abé

Grimmen Handball / MV-Liga männliche Jugend B: SG Grimmen/Loitz — Stavenhagener SV 28:18 (15:8) Es ist vollbracht: Einen Spieltag vor Saisonende ist die männliche Jugend B der SG Grimmen/Loitz nicht mehr vom ersten Platz der MV-Liga zu verdrängen und wird zum zweiten Mal in Folge Landesmeister in MV. Gegen den Tabellendritten aus Stavenhagen zeigt das Team eine ganz starke Defensivleistung und gewinnt am Ende mit 28:18. 

Um 13 Uhr war angerichtet. Eine volle Halle, gute Stimmung und zwei Teams, die unbedingt zwei Punkte wollten. Doch besser ins Spiel kam der Gastgeber. Dem schnellen 1:0 folgten zwei weitere Treffer der SG zum 3:0. Die Mannschaft von der Grimmen/Loitz war somit sofort im Spiel und spielte munter weiter. Die Deckung präsentierte sich fünfzig Minuten prächtig und arbeitete hervorragend gegen den Ballführenden. Dahinter zeigte Richard Thiele eine ganz starke Leistung und gab seinem Team den nötigen Rückhalt. Die SG spielte sich in einen wahren Rausch und baute den Vorsprung von 8:5 bis auf 12:5 aus. Stavenhagen wurde kaum Raum zur Entfaltung gegeben. Als der Gast dann doch mal in Bewegung kam, waren sie auch aus dem Rückraum gefährlich und verkürzten kurzzeitig auf 12:7. Mehr ließ

Grimmen/Loitz nicht zu und führte zur Pause deutlich mit 15:8. „Das war eine ganz starke Halbzeit meiner Jungs. Vor dem Spiel herrschte schon etwas Druck auf den Jungs,  doch mit den ersten Minuten war dieser wie weggeblasen“, sagte ein glücklicher Trainer über die erste Halbzeit. 

Und nach der Pause legte der Gastgeber gleich richtig nach. Grimmen/Loitz baute den Vorsprung nach dreißig Minuten zum ersten Mal auf zehn Tore aus (20:10). Doch noch waren zwanzig Minuten zu spielen und als Stavenhagen den 22:12 Rückstand bis zum 22:16 verkürzen konnte, wankte die SG ein wenig. Aber das Team kämpfte sich zurück ins Spiel und traf drei Mal in Folge zum 25:16 und der Vorentscheidung. Die Halle stand Kopf, denn alle wussten die Begegnung ist gelaufen und der neue, alte Meister heißt SG Grimmen/Loitz. Die letzten Minuten gingen im Jubel der zahlreichen Fans und Eltern unter.

Eine herausragende Saison wurde damit einen Spieltag vor Schluss gekrönt. Ein Spiel steht allerdings noch aus.

Die SG Grimmen/Loitz spielte mit: Thiele, Henk, Gutsche, Markert 2, Köhler 1, Stubbe 7, Ick, Sack, Gumbrecht 3, Mainitz 3/1, Schulz 6, Zinn 6, Jahns, Schneider

Von Manuel Abé

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar

Die Drittliga-Mannschaft der TSG trifft morgen auf den TuS Jahn Hollenstedt-Wenzendorf

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.