Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Chancen auf den schwarzen Gürtel

Chancen auf den schwarzen Gürtel

Judokas des KSV Grimmen treten in Rostock zu ihrer ersten Dan-Prüfung an

Voriger Artikel
Wettstreit der Weidmänner
Nächster Artikel
Golf-Profi Sven Strüver schlägt in Kaschow ab

Tobias Sieg bei den Kata-Meisterschaften. Mit einem Sieg qualifizierte er sich für die 1. Dan-Prüfung. Fotos (2): Anke Päplow

Rostock Judo Der schwarze Gürtel – das ist das Ziel für Tobias Sieg (19) und Johan Groth (22) an diesem Wochenende. Die beiden Judokas des KSV Grimmen treten in Rostock bei ihrer ersten Dan-Prüfung an. „Der 1. Dan ist der erste Meistertitel nach den Schülergraden“, erklärt Ralf Päplow, Trainer und Vereinsvorsitzender des KSV Grimmen. Er selbst hat vor zwei Jahren den 2. Dan verliehen bekommen – für sein jahrelanges und unermüdliches Wirken auf und neben der Matte. Für seine Schützlinge sieht er gute Chancen, die umfangreiche Prüfung zu bestehen. „Ich gehe ganz schwer davon aus“, bekräftigt er.

 

OZ-Bild

Johan Groth, hier in einem früheren Wettkampf, tritt am Wochenende in Rostock zur Dan-Prüfung an.

Quelle:

Morgen und übermorgen heißt es für die beiden jungen Männer: volle Konzentration. Denn nicht nur praktische Prüfungen kommen auf sie zu. „Bestandteil ist auch ein theoretischer Test, der es in sich hat“, weiß Päplow. Nach schweißtreibenden Trainingseinheiten gibt es morgen in Rostock für die beiden noch einmal eine Vorbereitung. Erst am Sonntag wird es dann ernst. „Begonnen wird mit dem theoretischen Teil“, weiß Päplow. Unter anderem Wissen um Kräftewirkung von Techniken oder das Gleichgewichtsverhalten von Tori (Angreifer) und Uke (der zu Werfende) würde der Fragenkatalog abverlangen. „Danach erfolgt sofort die Auswertung. Nur wer diesen Teil besteht, ist auch weiter“, erläutert der Trainer die Wertigkeit. Probleme für seine beiden Athleten sieht er nicht. „Beide sind sehr versiert auf diesem Gebiet“, lobt er. Auf die Tatami geht es dann im Anschluss. Wurf- und Bodentechniken gilt es fehlerfrei zu präsentieren, Spezialtechniken zu erläutern und zu demonstrieren.

„Bestehen sie auch diese praktische Prüfung, dürfen sich die beiden ’Meister des Judosports’ nennen“, erläutert Päplow.

Für diese Prüfung qualifiziert hatten sich die beiden Athleten des KSV Grimmen mit ersten Plätzen bei den Kata-Meisterschaften des Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommerns in Prerow im Januar diesen Jahres. „Die war Voraussetzung, damit sie überhaupt zur Dan-Prüfung zugelassen werden“, erzählt der Trainer.

Nehmen Johan Groth und Tobias Sieg auch diese Hürde, hat derGrimmener Judoverein in seiner noch recht kurzen Vereinsgeschichte – erst 2005 wurde der Verein gegründet – bereits neun Athleten zum Träger des schwarzen Gürtels ausgebildet. „Vor elf Jahren war es gerade mal einer“, erzählt Ralf Päplow nicht ganz ohne Stolz.

Die Meister- und Schülergrade

10 Dan-Grade gibt es. In Deutschland wird nach dem Prüfungsprogramm des Deutschen Judo-Bundes aber maximal der 5. Dan vergeben. Diese Meister tragen den schwarzen Gürtel.

Der 6. und 7. Dan wird durch Landesverbände, der 8. und 9. nur durch den Bundesverband und der 10. Dan nur von der internationalen Judo-Föderation verliehen. Eine höhere Graduierung wird weltweit nicht vorgenommen.

Das Mindestalter für die erste Dan- Prüfung liegt bei 15 Jahren bei mindestens 12 Punkten in der Wettkampferfolgskarte und Besitz des 1. Kyu.

Erst nach zwei Jahren , unter bestimmten Voraussetzung auch nach einem Jahr, kann nach Erlangen des 1. Dan eine Prüfung zum 2. Dan abgelegt werden.

Die Schülergrade (Kyu) werden in neun Graduierungen unterteilt. Sie zeigen den Fortschrittsgrad der Schüler.

Anja Krüger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Anker-Trainer Christiano Dinalo Adigo, hier im Wismarer Kurt-Bürger-Stadion, freut sich auf neue Herausforderungen.

Trainer Christiano Dinalo Adigo äußert sich im OZ-Interview über Abgänge, Neuzugänge und Ziele

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.