Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
D-Jugend bezwingt Landesligist Stralsund

Sport D-Jugend bezwingt Landesligist Stralsund

Im Testspiel überzeugten die Grimmener vor allem in der Defensive

Voriger Artikel
JSV-Damen unterliegen im Tiebreak nur knapp
Nächster Artikel
Bummi hilft den Weg zum Sport zu finden

Die D-Junioren des Grimmener SV, als Tabellenführer in die Winterpause gegangen, bereiten sich derzeit auf die Rückrunde vor.

Quelle: Verein

Stralsund Fußball / Testspiel D-Junioren: Stralsunder FC — Grimmener SV 1:2 (0:1) Vor allem in der Defensive zeigten die D-Junioren des Grimmener SV gegen die Landesligisten vom Stralsunder FC im Testspiel eine gute Leistung und gewannen mit 2:1.

Dabei hatten die Grimmener Kreisoberligisten durch große Personalsorgen gezwungen umzustellen. Mit Lucas Kagels, Felix Gerds, Alina Kuberski, Ole Krupinski, Maiko Miller fehlten wichtige Leistungsträger. Die Anfangsphase des Spiels gehörte dennoch den Trebelstädtern. Gleich den ersten Angriff konnte der GSV zur Führung nutzen. Als sich Marvin Sobe und Ole Grünwald auf der rechten Seite gut durchsetzen konnten, kam Max Rabe an den Ball und brachte diesen scharf in die Mitte, wo ein Stralsunder Verteidiger den Ball nur ins eigene Tor lenken konnte. Danach kamen die Hansestädter besser ins Spiel, schafften es aber nicht, sich eine nennenswerte Chance zu erspielen. Doch nach einem Stellungsfehler in der Grimmener Hintermannschaft war es Maximilian Köhn im GSV-Tor, der in höchster Not rettete. Mit der knappen Führung ging es in die Pause. Die Trainer Anders/ Rosolski zeigten sich zufrieden mit der Leistung ihrer Mannschaft.

Direkt eine Minute nach Wiederanpfiff glich Stralsund jedoch aus. Der GSV zeigte sich unbeeindruckt und hatte nach einem tollen Solo von Jannis Aurisch wieder die Chance, in Führung zu gehen. Sein Schuss rauschte knapp am langen Pfosten vorbei. Nur kurze Zeit später spielte Leon Piepenhagen einen Diagonalball auf Marvin Sobe. Er nahm den Ball gekonnt an und traf zur 2:1-Führung für Grimmen.

Einige wütende Angriffe mussten die Grimmener noch verteidigen. Als Grimmen noch eine Möglichkeit zum Kontern hatte, pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab.

Am kommenden Wochenende trifft der GSV auf den FSV Blau-Weiß Greifswald. pa

Köhn, Bastian, Sponholz, Plog, Piepenhagen, Kruppke, Sobe, Aurisch, Logstädt, Rabe, Grünwald, Hiller.

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.