Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Grimmen Damen laden in ihr „Wohnzimmer“
Vorpommern Grimmen Sport Grimmen Damen laden in ihr „Wohnzimmer“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 21.04.2017

Die MV-Liga-Handballerinnen des HSV Grimmen laden morgen zu ihrem letzten Spiel der Saison in das „Wohnzimmer“ des Vereins, der Südwest-Sporthalle. Um 16 Uhr treffen sie auf das Tabellenschlusslicht von der TSG Wismar II. Die Gäste haben sich die Saison nach ihrem Aufstieg sicherlich auch etwas anders vorgestellt. Gerade einmal einen Sieg konnten sie im bisherigen Saisonverlauf einfahren und rangieren deutlich abgeschlagen auf dem letzten Platz der MV-Liga. Einzig gegen die direkten Konkurrenten konnten die Hansestädterinnen einigermaßen gegenhalten und „nur“ knappe Niederlagen einstecken. Alle anderen Ergebnisse lesen sich dabei schon extrem deutlich und machen natürlich nicht gerade Mut von Woche zu Woche.

Auch gegen die Grimmenerinnen mussten sich die Damen aus Wismar mit 35:40 geschlagen geben und lagen dabei teilweise schon mit mehr als zehn Toren zurück. Damit sind die Rollen vor dem Anpfiff klar verteilt. Die Grimmener Damen gehen als klare Favoriten ins Rennen und wollen mit einem weiteren Erfolg ihre Hausaufgaben erledigen, um vielleicht den angestrebten siebenten Platz doch noch zu erreichen.

„Doch bevor wir auf andere schauen, müssen wir erst einmal die Punkte einfahren. Gerade wenn das Schlusslicht der Liga anreist, neigt man dazu, diese Begegnung auf die leichte Schulter zu nehmen.

Doch die Spielerinnen sind nun schon jahrelang in der MV-Liga und wissen, dass sie den nötigen Respekt, den vollen Einsatz und die Leidenschaft an den Tag legen müssen. Es ist das letzte Spiel, und nach der schweren Saison, wollen wir diese mit einem positiven Ergebnis abschließen", steckt HSV-Trainer Roman Bernhardt das Ziel.

Los geht der Heimspieltag des HSV Grimmen bereits um 12.45 Uhr. Die männliche Jugend D (Bezirksliga) tritt dann gegen den Nachwuchs von Fortuna Neubrandenburg an. Allerdings ist mit den Gästen die zweite Vertretung und damit das Schlusslicht zu Gast in der Trebelstadt.

Im zweiten Spiel des Tages trifft die männliche Jugend C (Bezirksliga) um 14.15 Uhr auf die Vertretung vom Doberaner SV.

ma

Mehr zum Thema

Der THW Kiel hat wohl auch die letzte theoretische Chance auf den Titelgewinn in der Handball-Bundesliga verspielt. Beim TBV Lemgo unterlag der Rekordmeister überraschend mit 30:34 (11:16).

15.04.2017

Handballer der SG Grimmen/Loitz verlieren gegen Schwerin mit 17:32

18.04.2017

Rostocker Zweitliga-Handballer hielten nach weitester Auswärtsfahrt nur knapp 45 Minuten gut mit und verloren mit 23:29

18.04.2017

Der Grimmener SV hat sich zu Saisonbeginn entschieden, auf junge Spieler zu setzen und keine erfahrenen Akteure zu verpflichten, die bezahlt werden wollen.

21.04.2017

Verbandsliga-Team strebt nach zwei deftigen Niederlagen gegen Görmin einen Sieg an

21.04.2017

In der 2. Volleyball-Bundesliga müssen sie noch in Gladbeck und Borken ran

21.04.2017
Anzeige