Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Den Platzherren gelingt der Sieg

Stoltenhagen Den Platzherren gelingt der Sieg

In der Kreisliga bezwingt der SV Traktor Stoltenhagen den SV Barth II mit 3:2 Toren

Voriger Artikel
Verbandsliga-Reserve spielt unentschieden gegen Puls
Nächster Artikel
Last-Minute-Punkt gegen Trent

Szene aus dem Spiel des SV Traktor Stoltenhagen gegen den SV Barth II. Ronny Max (in Grün) versucht, dem Barther Spieler den Ball abzunehmen, was ihm auch gelingt.

Quelle: Diana Kuhr

Stoltenhagen. Der SV Traktor Stoltenhagen empfing den SV Barth II. Schon in der letzten Woche war eine spielerische Steigerung des SV Traktor Stoltenhagen zu spüren, jedoch konnte man in der Partie keine zählbaren Erfolge verbuchen. In dieser Partie sollte es anders werden.

Ich bin stolz, endlich wieder ein Sieg.“Christian Freiberg, Stoltenhagens Trainer

Gleich zu Beginn hat Kapitän Marco Uthess seiner Mannschaft klar gemacht, das sie es heute schaffen, drei Punkte zu holen. Zu Beginn der Begegnung waren es die Platzherren, die die Führung übernahmen. Sie erspielten sich einige mögliche Torchancen, leider war der Abschluss nicht erfolgreich, der Ball ging manchmal nur gefühlte zwei Zentimeter am Tor vorbei. In der zehnten Minute gelang es Robert Fischer nach einem Pass von Oliver Jonitz, das erste Tor für den SV Traktor Stoltenhagen in dieser Saison zu erzielen. Für die Heimmannschaft schien der sogenannte Knoten geplatzt zu sein, und sie kam noch besser ins Spiel.

Die Barther Abwehr hatte es schwer, den Stoltenhagener Sturm aufzuhalten. Durch kurzes Passspiel konnten immer wieder Chancen erspielt werden. In der 28. Minute war es erneut Robert Fischer, der sich durch die gegnerische Abwehr durchsetzte und das zweite Tor für den SV Traktor Stoltenhagen schoss. Die angereisten Fans waren begeistert, endlich wieder Tore von den Stoltenhagenern zu sehen, denn in der letzten Saison waren diese rar geworden. In die Kabinen ging es mit dem Stand von 2:0. Auch die zweite Halbzeit begann spielbestimmend durch die Platzherren. Acht Minuten nach Anpfiff der zweiten Hälfte gelang es Oliver Jonitz, die Barther Abwehr zu umgehen und souverän den Ball ins lange untere Eck einzuschieben. Die Gäste aus Barth versuchten, über das Mittelfeld zum Strafraum der Stoltenhagener zu kommen, die Abwehr aber um Schlussmann Robert Volkmann konnte immer wieder vor Abschluss klären. Zum Ärger der angereisten Gäste. Das Spiel wurde zunehmend energischer seitens der Gäste, immer häufiger musste der Unparteiische abpfeifen und ermahnen. Erst in der 71. Minute konnte ein Barther Spieler sich durchkämpfen und einen Fehler der Stoltenhenhagener Abwehr nutzen und den Ball versenken. In der 88. Spielminute musste dann ein Barther Feldspieler den Platz mit einer Gelb-Roten Karte verlassen. Trotz allem gelang es dem SV Barth, in der 90. Minute noch einen Strafstoß zu ergattern. Dieser wurde versenkt, sodass es 3:2 stand. Mit diesem Stand wurde dann auch abgepfiffen. Trainer Christian Freiberg kam erleichtert vom Platz, klopfte seinen Spielern auf die Schultern und sagte: „Ich bin stolz, endlich wieder ein Sieg, wir haben es verdient.“

Für den SV Traktor Stoltenhagen spielten: Uthess, Volkmann, Thürkow, Stümer, Kroll, Max, Thoms, Lorenz, Wilcke, Fischer, Jonitz

Diana Kuhr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

In der Fußball-Kreisoberliga stehen sich der gastgebende SV und der Hohendorfer SV gegenüber

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.