Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Eine Premiere mit Medaillenregen

Judo Eine Premiere mit Medaillenregen

Judoclub gibt den Auftakt zu den ersten Kreis-Jugendsportspielen Vorpommern-Rügens.

Voriger Artikel
Schifffahrt-Hafen siegt auswärts gegen Saßnitz
Nächster Artikel
„Buscher“ holt sich Reserveticket für die Europameisterschaft

Adrian Oster (U15, grüner Gurt) präsentierte sich in guter Wettkampfform, musste sich aber mit der Silbermedaille in der Gewichtsklasse bis 60 kg zufrieden geben.

Quelle: Jürgen Schwols

Judo. Bei den ersten offenen Kreis-Jugendsportspielen des Landkreises Vorpommern-Rügen hatte der Stralsunder Judo-Club am Sonntag Judoka der Altersklassen U9 bis U17 in die Diesterweg-Halle eingeladen, um dem Nachwuchs die Möglichkeit zu geben, sich unter Wettkampfbedingungen mit gleichaltrigen Kampfsportlern zu messen.

23 Vereine aus ganz Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und sogar aus Schleswig Holstein waren der Einladung gefolgt und hatten insgesamt 260 Sportler zum Wettkampf angemeldet. Der Gastgeber selbst war mit 29 Judoka vertreten, von denen vier Nachwuchskämpfern noch vor Beginn des Turniers eine ganz besondere Ehre zu Teil wurde. Caroline Muttschall, Phil Darius Borchert, Sebastian Simon und Adrian Oster wurden vom Judolandesverband MV aufgrund ihrer hervorragenden Leistungen im Jahr 2012 als Landeskader nominiert und dürfen sich in Zukunft über eine besondere sportlich Förderung freuen.

Angespornt von dieser Auszeichnung wussten auf der Matte dann besonders Caroline Muttschall und Sebastian Simon in der Altersklasse U15 zu überzeugen und erkämpften den Turniersieg in ihren Gewichtsklassen.

Auch Adrian Oster (ebenfalls U15) präsentierte sich in guter Wettkampfform, verlor aber seinen Finalkampf und musste sich in der Gewichtsklasse bis 60 kg mit dem 2. Platz zufrieden geben. Das sollten aber bei weitem nicht alle Podestplatzierungen der Judoka aus der Hansestadt bleiben. Insgesamt 9 Goldmedaillen, 6-mal Silber und 7 Bronzemedaillen gingen an die Nachwuchskämpfer vom Stralsunder Judo-Club und bescherten dem Gastgeber in der Gesamtwertung aller Vereine den vierten Platz. Sieger wurde der KSV Grimmen.

Mannschaft vom Sund auf Platz 4 in Teamwertung
Podestplätze der Stralsunder Judoka U9: 2. Platz Marcel Liebenow

U11: 1. Platz Philipp Koepke; Adrian Helbig; Tim Ruboks; 2. Platz Viktor Peters; Bjarne Stern; 3. Platz Christian Grischin; Arne Klecha; Karl Phillip Gaikowski;

U13: 1. Platz Elsa Stern; Felix Münchow; 2. Platz Ole Kurt Bergmann; Bruno Moede; 3. Platz Paul Georg Müller;

U15: 1. Platz Caroline Muttschall; Romee Schmidt; Sebastian Simon; 2. Platz Adrian Oster, 3. Platz Paul Flügge; Sanan Mamedov;

U17: 1. Julia Simon, 3. Ben Krause

Mannschaftswertung:

1. Platz KSV Grimmen, 2. Platz Motor Wolgast, 3. Platz PSV Neubrandenburg, 4. Platz Stralsunder Judoclub, 5. Platz PSV Rostock.

Jürgen Schwols

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.