Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Entspanntes Ferienende

Entspanntes Ferienende

Flaute bei der 14. Wettfahrt der „Miwore“

Voriger Artikel
Parkläufer starten am Sonntag
Nächster Artikel
Knapp 60 Sportler haben Ryckwind

Die Familienklasse gehört zu den Startgruppen, die jeden Mittwoch zahlreich vertreten ist.

Quelle: Siegfried Subklew

Stralsund. Bei der letzten Wettfahrt der Stralsunder Mittwochsregatta vor dem neuen Schuljahr ging es auf dem Sund etwas gemächlicher zu. Und dass nicht nur, weil in der 6. Ferienwoche auch viele Kinder zu einigen Crews dazu gehörten. Auch dem Wind ging zum Abend hin die Puste aus. Herrschte zum Start schon nur wenig Wind, nahm er im Verlauf der Regatta noch weiter ab, sodass das Startteam schließlich die Wettfahrt vorzeitig abbrach. Noch bis zum 28. September haben die Regattabegeisterten die Möglichkeit, für ein gutes Gesamtergebnis zu punkten. In neun Startgruppen werden die Segler gewertet.

Doch die Stralsunder Segler tummeln sich nicht nur vor der Haustür, sondern zeigen auch bei anderen Regatten Flagge. So waren am vergangenen Wochenende 16 Crews aus der Hansestadt bei den 46.

Greifswalder Boddenetappen dabei und konnten gute Platzierungen erzielen. Bei der dreitägigen Veranstaltung gibt es freitags, sonnabends und sonntags jeweils eine Wettfahrt. Am ersten Tag führte der Kurs von Greifswald nach Lubmin, am Sonnabend ging es von Lubmin über den Greifswalder Bodden nach Gustow und am Sonntag führte der Weg nach Greifswald zurück. Mit über 340 Seglern und 84 teilnehmenden Booten gehören die Boddenetappen zu den größten Segelevents in unserer Region.

Hier die Ergebnisse der 14. Wettfahrt der Stralsunder Mittwochsregatta:

Yardstick bis 102 über 10 Meter: Relax (Robert Plückhahn), Lago (Alexander Busch), Mejja (Andreas Höhle) Yardstick bis 102 unter 10 Meter: Mediarace (Frank Borbe), Humlebi (Marcus Bolte), Lemanja (Toralf Hansen) Yardstick 103 bis 109: Big Lebowski (Samer Shehadeh), Manuel Sokrates (Tom Hausch), Olsenbande (Matthias Pagel) Albin Express: Nurmi (Wolfram Roehl), exlex (Stephan Habrich), Phoenix (Henrik Hirche) Yardstick ab 110: Gitti (Brigitta Braun), Aquaholic (Oliver Jackisch), Pico Bella (Peter Kümpers) Jollen: XLR 8 (Jan Hohendorf), Kolibri (Maren Küchler), Midnatsol (Björn Wohlrab) Jollenkreuzer: Ariadne (Werner Loetz) Mehrrumpfboote: Traumschiff (Bruno Brunetti) Familienklasse: Lost Souls (Thomas Scholz), Anterior (Sebastian Breede), Internos (Stefan Conrad) ORC-Club: Ideal (Wilhelm Petersen), t-time (Björn Demmin), Xanthos (Michael Findeisen)

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald

Geschichte des Greifswalder Yachtclubs von den 1960er-Jahren bis heute

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.