Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Erstes Platzierungsspiel gewonnen

Grimmen Erstes Platzierungsspiel gewonnen

Handballer verschaffen sich eine gute Ausgangsposition für die Rückpartie.

Voriger Artikel
Verbandsligist gewinnt
Nächster Artikel
Greifswald II mit offener Rechnung

Stefan Köpke (blau) erzielte zwei Tore für den HSV.

Quelle: Steffen Krüger

Grimmen. Handball / Platzierungsspiel Verbandsliga: HSV Grimmen II — TSV Bützow II 28:23 (19:9). Es war das erste von zwei Platzierungsspielen, in denen es für den HSV Grimmen um den fünften Platz in der Gesamtwertung der Verbandsliga geht. Beide Mannschaften erreichten in der Vorrunde in ihren Ligen den dritten Tabellenplatz. Grimmen startete mit Heimvorteil und wollte sich eine gute Ausgangsposition verschaffen.

Der erste Treffer der Partie war den Gästen aus Bützow vorbehalten. Der HSV glich im Gegenzug durch Robert Schultz zum 1:1 aus. Die erste HSV-Führung zum 2:1 erzielte Alexander Kopilow. Im weiteren Spielverlauf war die Partie ausgeglichen, wobei die Gastgeber immer vorlegten. Nach dem 5:5 setzten sich die Trebelstädter etwas ab. Durch Tore von Robert Schultz und Alexander Kopilow baute Grimmen die Führung auf 9:5 aus. In der Folgezeit lief der HSV des öfteren den Gästen den Schneid ab und war im Gegenzug erfolgreich. So erzielte Christoph Pohle beim Stand von 18:8 die erste Zehn-Tore-Führung für dem HSV. Mit dieser ging es auch in die Pause.

Mit Wiederanpfiff stellten sich die Bützower besser auf das Grimmener Spiel ein. Das hatte zur Folge, dass der HSV nicht mehr so leicht zum Torerfolg kam und der komfortable Vorsprung schmolz. Beim Stand von 24:21 für die Hausherren war der Gast wieder auf Tuchfühlung. Die Grimmener behielten aber einen kühlen Kopf, erzielten drei Treffer in Folge (27:21) und gewannen am Ende mit 28:23.

Der HSV Grimmen spielte mit: Kluth, Wedel, Pohle (1), Abé (10), Schultz (3), Kopilow (8), Kamps, Köpke (2),Ruppert (2), Mockschan (2),Köhler, Matthias.

 



Lars Kibscholl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.