Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Grimmen Franzburger Bürgermeister geht baden
Vorpommern Grimmen Sport Grimmen Franzburger Bürgermeister geht baden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 17.05.2017
So schnell konnte Bürgermeister Dieter Holder gar nicht gucken – und schwupps hatten ihn die Feuerwehrleute ein Bad nehmen lassen. Quelle: Fotos: Ines Sommer

Franzburg. Das ist doch mal ein besonderes Dankeschön an den Bürgermeister! Ein Bad im Löschwassertank. In kompletter Montur. Natürlich musste das mehr als überraschte Opfer, das sich mit allen Kräften wehrte, erst einmal geschnappt werden.

Viele starke Hände waren da nötig, um den wild um sich schlagenden Mann zu bändigen. Doch am Ende half alles nix – der 51-Jährige landete im 1000-Liter-Bottich, der den Wettkämpfern zuvor als Wasserentnahmestelle diente. Nach einem kurzen, spritzigen Untertauchen stieg Dieter Holder dann klitschnass aus dem Becken. Den Spaß haben sich die Blauröcke der Freiwilligen Feuerwehr für ihr Stadtoberhaupt Dieter Holder einfallen lassen. Er hatte ja beim Feuerwehr-Sportwettkampf am Wochenende (die OZ berichtete) den Bürgermeisterpokal gestiftet. Auch sonst hat der CDU-Mann, der selbst viele Jahre aktiv bei der Feuerwehr die Fäden in der Hand hielt, ein großes Herz für seine Brandschützer. Da war ein Dankeschön natürlich fällig. Dass der Berufsfeuerwehrmann nun baden gehen musste, hat er sicher nicht nur seinen frechen Sprüchen, sondern auch seiner Frau zu verdanken...

Für das erste unfreiwillige Bad an diesem Tag sorgten die Frauen der Wehr aus Wolfshagen. Sie hatten den 18-jährigen Hannes Perlitz in den Wassertank geschmissen. „Er hat uns immer auf die Schippe genommen, nun hat er gespürt, wie stark wir Frauen sind“, freute sich Wehrleiterin Ute Ollenburg, mit etwas Schadenfreude.

iso

Mehr zum Thema

Fußballer verlieren das Spitzenspiel der Verbandsliga gegen den Torgelower FC Greif mit 1:4

15.05.2017
Sport Grimmen Stralsund/Bergen/Grimmen/Ribnitz-Damgarten - Reparatur-Stau bei Sportstätten im Kreis

Sechs Sportstätten hat der Landkreis Vorpommern-Rügen in seiner Obhut. Der Sanierungsstau der Einrichtungen in Bergen, Grimmen, Ribnitz Damgarten, Velgast, Stralsund und Franzburg ist mit fast sechs Millionen Euro sehr groß. Jetzt wurde eine umfangreiche Bestandsaufnahme vorgelegt.

16.05.2017

Landesklasse: Abstiegsbedrohter TSV bezwingt Blau-Weiß Baabe mit 2:1

16.05.2017

Beim Voltigier-Turnier in Horst sind Geschick und Kreativität gefragt gewesen

17.05.2017

American Footballer verlieren zweites Heimspiel gegen Wolgast mit 0:92

16.05.2017
Sport Grimmen Stralsund/Bergen/Grimmen/Ribnitz-Damgarten - Reparatur-Stau bei Sportstätten im Kreis

Sechs Sportstätten hat der Landkreis Vorpommern-Rügen in seiner Obhut. Der Sanierungsstau der Einrichtungen in Bergen, Grimmen, Ribnitz Damgarten, Velgast, Stralsund und Franzburg ist mit fast sechs Millionen Euro sehr groß. Jetzt wurde eine umfangreiche Bestandsaufnahme vorgelegt.

16.05.2017