Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Fußballer von Mannhagen West holen den Siegerpokal

Freizeitfußball Fußballer von Mannhagen West holen den Siegerpokal

Dritte Auflage des Rasenmäher-Cups in Kirchdorf. 13 Mannschaften schenkten sich nichts.

Voriger Artikel
Grimmener Oldies gewinnen gegen Abtshagen
Nächster Artikel
Sechs Duos heiß auf den Superpott

Heiß umkämpfte Partien begeisterten die Zuschauer des Rasenmäher-Cups in Kirchdorf.

Quelle: Werner Franke

Freizeitfußball. Die Rahmenbedingungen für die dritte Auflage des Rasenmäher-Cups am vorigén Sonnabend in Kirchdorf waren ideal. Bei bestem Sommerwetter kämpften dreizehn Mannschaften mit aktiven, ehemaligen oder Freizeitfußballern, um Nachfolger des Titelverteidigers „gutscheine.biz“ zu werden, der dieses Jahr nicht antrat. In der Staffel A setzte sich Mannhagen West II souverän mit fünf Siegen durch. Dahinter kämpften drei Mannschaften um das zweite Halbfinalticket. Hier konnten sich am Ende die Kicker von ml&s Greifswald, mit den ehemaligen GSV Spielern Kasch und Möller, knapp vor SandAale Glowe und dem VfB Hohen Luckow durchsetzen. Das letzte Gruppenspiel in Gruppe A zwischen den FC Pommern Greifswald Damen und den Mesekenhagen Grizzlys war zugleich auch das stimmungsvollste. Nach der schnellen Führung für Mesekenhagen, kämpften sich die Frauen zurück ins Spiel und konnten noch den Ausgleich erzielen.

In Gruppe B sicherte sich der Gastgeber Autohaus Barth überraschend deutlich mit 12:0 Toren und 16 Punkten Platz eins. Die Auswahl vom Greifswalder SV um Kapitän Rico Böttcher sicherte sich Platz zwei, dem Vorjahresfinalisten HSG & Friends blieb nur der dritte Rang. Platz vier belegte die Truppe von Skaliks & Sohn vor den Blue Kickern aus Neubrandenburg, dem FC Makro und dem Velgaster SV.

Nachdem die Plätze 11, hier siegte die Frauenmannschaft des FC Pommern gegen den FC Makro und Platz 9, den sicherten die Mesekenhagen Grizzlys, ausgeschossen wurden, standen die beiden Halbfinalspiele auf dem Programm.

In der ersten Partie setzte sich die Mannschaft aus Mannhagen West II in einem ausgeglichenen Spiel gegen den Greifswalder SV mit 1:0 durch. Das entscheidende Tor erzielte Daniel Husen. Das zweite Halbfinale zwischen Autohaus Barth und ml&s Greifswald fand in der regulären Spielzeit keinen Sieger und die Partie endete 0:0. Die Entscheidung musste im Neunmeterschießen fallen. Hier behielt das Team vom Autohaus Barth mit 3:1 die Oberhand. Im Spiel um Platz drei kam die Mannschaft von ml&s Greifswald nach einem frühen Rückstand erfolgreich zurück ins Spiel und konnte den Ausgleich erzielen. Das folgende Neunmeterschießen verlor sie aber mit 3:1 und musste sich mit Platz vier hinter dem Greifswalder SV begnügen. Im Finale standen be i Mannhagen West II Kicker der SG Reinkenhagen im Kader und beim Autohaus Barth die des Gastgebers SV Traktor Kirchdorf. Nach Toren von Daniel Husen und Daniel Prütz siegte Mannhagen West am Ende verdient mit 2:0 und konnten den Siegerpokal in Empfang nehmen. Bester Torschütze wurde Steffen Eickfeldt von ml&s Greifswald, bester Torhüter Tobias Prütz von Mannhagen West II.

 

Sebastian Strohschein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.