Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Grimmener SV geht in Neustrelitz auf Punktejagd

Grimmener SV geht in Neustrelitz auf Punktejagd

Stephan Rambow nach kurzer Pause wieder dabei

Voriger Artikel
Lok-Junioren besiegen PSV
Nächster Artikel
Recknitztallauf weitet sich nach Hugoldsdorf aus

Der GSV kann morgen wieder auf seinen Kapitän Stephan Rambow, hier in einem früheren Spiel, setzen.

Quelle: Anja Krüger

Neustrelitz Fußball / Verbandsliga Ein Sieg der Verbandsligisten des Grimmener SV muss morgen gegen die TSG Neustrelitz her. Nachdem die Trebelstädter am vergangenen Wochenende mit einer absolut starken Leistung dem Aufstiegsaspiranten Mecklenburg Schwerin drei Punkte abforderte, „gilt es jetzt auch gegen Aufsteiger Neustrelitz II zu punkten“, lautet das Ziel von GSV-Co-Trainer Christian Bockhahn.

Dabei kann die Pasch-Elf wieder auf ihren Kapitän Stephan Rambow setzen, der mit zehn Toren der treffsicherste GSV-Spieler dieser Saison ist. Nach seiner kurzen Gelb-Pause am vergangenen Wochenende ist er in Neustrelitz wieder mit von der Partie.

Das Hinspiel war letztendlich eine deutliche Angelegenheit für die Pasch-Schützlinge. Zwar gingen damals die Gäste in Halbzeit eins in Führung, aber in der zweiten Hälfte der Partie drehten die Trebelstädter auf und siegten mit 3:1. Auch da war neben Tom Müller und Sebastian Lau der GSV-Kapitän im Abschluss erfolgreich.

TSG Neustrelitz II — Grimmener SV (morgen, 14 Uhr, Kunstrasenplatz Harbigstadion)

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Clemens Galonski (l.) erzielte für die zweite Mannschaft des GFC das 1:0.

Die Verbandsligareserve untermauert die Tabellenführung mit einem 1:0 über den SV Prohner Wieck

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.