Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Grimmener SV holt verdient Auswärtspunkt in Schwerin

Schwerin-Pampow/ Grimmener SV holt verdient Auswärtspunkt in Schwerin

Trainer Pasch lobt gewachsene Durschlagskraft in der zweiten Hälfte und freut sich schon aufs nächste Auswärtsspiel gegen den Rostocker FC am 22. Mai

Schwerin-Pampow/. Fußball. Der Grimmener SV hat in einem vorgezogenen Punktspiel der Fußball- Verbandsliga Mecklenburg-Vorpommern einen Punkt in Pampow geholt. Das Spiel fand am Mittwochabend unter Flutlicht im Stadion am Rosenweg in der Landeshauptstadt statt. Fast 300 Besucher kamen.

„Es ist ein hochverdienter Punkt“, sagt Grimmens Trainer Eckerhard Pasch. Und es wäre fast sogar ein Sieg herausgesprungen, denn in der zweiten Halbzeit hatte Grimmen nämlich die klar besseren Chancen. Einmal klärte Pampow auf der Linie, dann wurde ein Abseitstor nicht gegeben und einmal scheiterte Thomas Boljahn nur knapp am Pampower Torwart.

Die erste Halbzeit, in der Schwerin das 1:0 schoss, ging allerdings klar an den MSV Pampow, sagt Pasch. Sie kamen einfach von Beginn an besser ins Spiel, schätzt er ein. „Wir hatten deren Kopfballstärke auch ein bisschen unterschätzt“. Deshalb wurde in der zweiten Hälfte auch umgestellt. Mit der Hereinnahme von Thomas Boljahn erhöhte sich die Durschlagskraft der Grimmener erheblich, was folgerichtig in der 63. Minute zum Ausgleich führte.

Zum Schluss kam noch ein bisschen Hektik auf, weil die Pampower Bank aufgeregt Elfmeter und gelbe Karten forderte. „Aber alles in allem war es ein schönes Spiel“, meint Pasch. „Wir sind gern in Schwerin, weil wir hier bislang immer gut ausgesehen haben.“

Das Wochenende ist jetzt erst einmal spielfrei, Pfingsten auch. Das nächste Match ist dann wieder eine Auswärtspartie. Dann muss der GSV zum Rostocker FC. „Aber auch darauf freuen wir uns schon“, so Pasch. Der Trainer ist mit dem Saisonverlauf voll zufrieden. Grimmen ist derzeit mit 42 Punkten Vierter in der Tabelle, kann aber heute abend von diesem Platz wieder verdrängt werden, weil der Fünfte, der Torgelower FC Greif (41 Punkte) Güstrow empfängt. Torgelow ist dann auch der letzte Gegner für die Grimmener am letzten Spieltag, wenn unsere Jungs in die Eisengießerstadt müssen. Zuvor trifft die Mannschaft aber noch zuhause auf Pastow, den 13. in der Tabelle.

Vor der Saison war für den Grimmener SV das Ziel Platz 6 ausgegeben. Da ist möglicherweise noch mehr drin, wenn die Mannschaft ihre Stärken so abruft, wei beim Flutlichtspiel am Mittwoch in Schwerin.

Von Reinhard Amler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Rambow und Boljahn treffen gegen Schlusslicht Anklam / Mittwochabend tritt der GSV gegen Pampow an

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.