Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Grimmen Grimmener erzielen Bestleistung
Vorpommern Grimmen Sport Grimmen Grimmener erzielen Bestleistung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 13.06.2017
Rostock

Der Leichtathletiklandesverband Mecklenburg Vorpommerns lud am vergangenen Wochenende seine besten Athleten nach Rostock ein, um die Besten der Besten zu ermitteln.

Mit der zwölfjährigen Hilke Thamke, der 13-jährigen Denise Rau und dem 15-jährigen Ian Kiesling entsandte der SV Blau Weiß 67 Grimmen drei Sportler zum Wettbewerb.

Thamke und Kiesling bewiesen schon vor zwei Wochen, was sie können. Bei den Landesmeisterschaften im Mehrkampf in Neubrandenburg überraschten sie ihre Trainer mit neuen Bestleistungen. Beide sicherten sich damit Top Ten Platzierungen: Kiesling Platz 4, Thamke Platz 8.

In Rostock traten die drei Grimmener nunmehr gegen die Spezialisten in den jeweiligen Einzeldisziplinen an. „Das Ziel der Athleten“, so verrät Vereinsvorsitzender und Trainer Torsten Steinhöfel, „war es insgeheim, so nah wie möglich an die persönlichen Bestleistungen (PB) heranzukommen und sie vielleicht zu übertreffen.“

Bereits am ersten Wettkampftag erzielte Ian Kiesling jeweils neue PB im 100m Lauf (12,71 Sekunden) und im Kugelstoßen (11,58 Meter). Für diese Weite wurde er mit dem 5. Platz belohnt. Im Speerwurf reichte es sogar zu Silber. Der junge Sportler warf das 600 Gramm schwere Gerät 44,74 Meter weit.

Denise Rau und Hilke Thamke traten Sonntag an. Beim Kugelstoßen wuchtete Denise Rau die drei Kilogramm schwere Kugel auf die neue PB von 8,60 Meter. Am Ende stieß nur eine Athletin aus Bad Doberan weiter und Rau darf sich jetzt Vizelandesmeisterin nennen.

Hilke Thamke stach durch ihre Leistung beim Speerwurf hervor. Sie lag bis zum vierten Wurf in Führung, ehe eine Schwerinerin ihr die Goldmedaille entriss. Sie wurde mit neuer Bestleistung von 23,41 Metern zweite. Auch im Kugelstoßen, Weitsprung und 800m Lauf startete die vielseitige Athletin und verfehlte ihre Bestleistungen jeweils nur knapp.

Am Ende zog der Trainerstab eine positive Bilanz. „Erzielt man zum Saisonhöhepunkt eine neue PB, dann haben Trainer und Athleten alles richtig gemacht“, sagte Torsten Steinhöfel stolz.

Sylvia Kiesling

OZ

Mehr zum Thema

Von Groß Schwansee bis Graal-Müritz: Die OZ startet Sommerserie für Mecklenburgs Küste / Teil 1: Kfz-Aufbrüche

09.06.2017

Von Groß Schwansee bis Graal-Müritz: Die OZ startet Sommerserie für Mecklenburgs Küste / Teil 1: Kfz-Aufbrüche

09.06.2017

Die Geschichte von Andrew Jones, Blutkrebs und einer OP, zu der es fast nicht gekommen wäre.

10.06.2017

Judoka zahlen Lehrgeld in Wittenburg / Qualifikation für Jugendpokal erreicht

13.06.2017

Mannschaft verliert letztes Heimspiel gegen „Trin“ mit 0:1

13.06.2017

Die Kicker des SV Traktor Stoltenhagen haben die Niederlage der Hinrunde wieder wett gemacht. Sie besiegten die SG Reinkenhagen II in der Fußball-Kreisliga mit 2:1 (0:0).

13.06.2017