Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regen

Navigation:
Handball-Drittligist gewinnt Blitzturnier in Grimmen

Grimmen Handball-Drittligist gewinnt Blitzturnier in Grimmen

Damen des HSV sammeln Spielpraxis und Erfahrung gegen die TSG Wismar und SG Wilhelmsburg

Grimmen. Der Drittligist der TSG Wismar gewann erwartungsgemäß das Blitzturnier vor den Gästen der SG Wilhelmsburg. Die HSV-Frauen verloren beide Spiele gegen die höherklassigen Mannschaften und zeigten immer wieder gute Ansätze, in der noch frühen Vorbereitungsphase.

 

OZ-Bild

Marie Mau, neu im Kader des HSV Grimmen, im Spiel gegen den Drittligisten TSG Wismar.

Quelle: Manuel Abé

Die beiden angereisten Mannschaften aus den Hansestädten absolvierten am vergangenen Wochenende jeweils ihr Trainingslager. Während die SG Wilhelmsburg zum zweiten Mal in Folge ihre Zelte in der Trebelstadt aufschlug, reisten die Frauen aus Wismar direkt aus den heimischen Gefilden nach Grimmen.

Gleich im ersten Spiel traf dann der Gastgeber auf den Drittligisten. Schon früh war der Zwei-Klassen-Unterschied erkennbar. Wismar wirkte deutlich eingespielter und flinker auf den Beinen. Schnell setzten sich die Gäste ab und bauten den Vorsprung bis zur Pause auf 16:4 aus. Neu-Trainer Paetow probierte in diesem Spiel viel aus und sah noch viele Abstimmungsprobleme sowie viele Ballunsicherheiten im Team. „In dieser noch frühen Vorbereitungszeit nicht verwunderlich“, gestand er ein. „Des Weiteren müssen neue Spieler in die Mannschaft eingebaut werden“, fügte er erklärend hinzu. Somit ging die erste Partie deutlich an Wismar (31:13).

Die zweite Partie wurde da schon deutlich spannender. Die SG Wilhelmsburg verlangte den Drittligisten trotz eines morgendlichen Laufes alles ab. Die ersten 25 Minuten gehörten dabei voll dem Hamburg/Schleswig-Holstein-Ligisten, der Wismar mit guter Abwehrarbeit und schnellem Spiel vor einige Probleme stellte (13:12). In Hälfte zwei drehte der Drittligist nochmals auf. Auch aufgrund zahlreicher Wechsel auf Seiten der SGW. Am Ende setzte sich die Mannschaft aus Wismar noch deutlich mit 30:23 durch und gewann das Blitzturnier in Grimmen.

Im letzten Spiel trafen dann noch die beiden Verliererteams aufeinander. Die ersten 20 Minuten waren dabei sehr ausgeglichen, ehe Wilhelmsburg die zahlreiche Fehler auf Grimmener Seite eiskalt bestrafte (10:15). Im zweiten Abschnitte schickte André Paetow eine ganz junge Mannschaft auf das Feld. Diese schlug sich wacker und ließ den Rückstand nicht weiter anwachsen. Am Ende gewannen die Gäste die Partie verdient mit 20:27.

Damit kassierten die Frauen aus Grimmen zwei Niederlagen, die aber wenig schmerzten. Wichtig für den neuen Trainer war, dass sich niemand verletzt hatte. Arbeit ist noch genug, doch bis zum Saisonstart sind es noch knapp fünf Wochen.

HSV Grimmen: Hagedorn, Trippler – Mau, Boldt, Stamer, Riewe, Kaatz, Schacht, Koch, Saß, Ziems, Rambow, Bentzien, Schmidt, M. Stubbe, J. Stubbe, Hoffmann, Fiedler;

Ergebnisse: TSG Wismar - HSV Grimmen 31:13; SG Wilhelmsburg - TSG Wismar 23:30, HSV Grimmen - SG Wilhelmsburg 20:27

Manuel Abé

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grimmen

Gäste aus Wilhelmsburg und Wismar in Grimmen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.