Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Regen

Navigation:
Handballer im Derby gefordert

Grimmen Handballer im Derby gefordert

Die Männer des vorpommerschen HSV Grimmen müssen morgen gegen den Tabellenzweiten der MV-Liga, den Ribnitzer HV, antreten. Damit steht den Schützlingen von Trainer Lars Kibscholl als Tabellensechste eine schwere Aufgabe bevor.

Voriger Artikel
Neuer Verein ermöglicht Rehasport in Grimmen
Nächster Artikel
Die Deckung muss wach sein: HSV will in Ribnitz punkten

HSV-Mannschaftskapitän Tim Pischke im Spiel gegen Tabellenführer Loitz. Morgen muss seine Sieben gegen den Tabellenzweiten, den Ribnitzer HV antreten.

Quelle: Anja Krüger

Grimmen. Vor einer Mammutaufgabe stehen die MV-Liga-Handballer des vorpommerschen HSV Grimmen. Die Männer von Trainer Lars Kiibscholl müssen am Sonnabend um 18Uhr beim Tabellenzweiten  der MV-Liga, dem Ribnitzer HV, antreten.

Im Hinspiel wurden dem HSV - derzeit Siebter - deutlich die Grenzen aufgezeigt und der RHV präsentierte sein wohl bis dahin bestes Saisonspiel. In eigener Halle ging der HSV sang- und klanglos unter.

Am Sonnabend müssen sich die Grimmener nun deutlich präsenter im Deckungsverbund zeigen, als in den beiden vergangenen Punktspielen. Zwar gewann der HSV gegen den Tabellenletzten und -vorletzten, „aber mit Ribnitz haben wir da ein ganz anderes Kaliber vor der Brust“, warnt Kibscholl. Am Ende werde aber die Tagesform ausschlaggebend für den Sieg sein.

  • Mehr lesen: Die Deckung muss wach sein: HSV will in Ribnitz punkten (Exklusiv für Abonnenten)

Anja Krüger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.