Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Heimpleite für Kirchdorf

Kirchdorf Heimpleite für Kirchdorf

Zum Abstiegsduell in der Kreisoberliga empfing der SV Traktor Kirchdorf den SV Gingst.

Kirchdorf. Zum Abstiegsduell in der Kreisoberliga empfing der SV Traktor Kirchdorf den SV Gingst. Nach dem kleinen Erfolg aus der Vorwoche wollte der SVK an die tolle Leistung anknüpfen und einen Heimsieg bejubeln. Leider wurde daraus nichts. Gleich fünf Spieler mussten ersetzt werden.

In der 10. Spielminute hatte Kirchdorf den Führungstreffer auf dem Fuß. Daniel Eichstädt traf leider nur die Latte per Freistoß. Maik Bookhahn nutzte jedoch seine Möglichkeit zur Führung in der 26.

Spielminute. Durch den Führungstreffer wurden die Gäste aus Gingst erst richtig wach und antworteten postwendend. Richard Perschke im Tor der Kirchdorfer musste mehrfach eingreifen. Bis zur Pause konnte der SVK das knappe Ergebnis aber verwalten.

Gingst übernahm nach dem Seitenwechsel sofort die Initiative und versuchte es zunehmend aus der Distanz. Bei Versuchen blieb es auch vorerst, denn die Kirchdorfer Defensive stand meist sicher. In der 72. Minute kam Gingst per Eckball zum Ausgleichstreffer. Abwehrchef Silvio Schacht war der Unglücksrabe, der den Ball zum 1:1 ins eigene Tor abfälschte. In der Schlussphase war es der SVK, der reihenweise Großchancen verballerte. In der 90. Spielminute fand ein Ball von Matt-Leno Trams den Weg ins Kirchdorfer Tor. Für Kirchdorf eine mehr als unnötige Niederlage vor eigener Kulisse.

Erik Paeplow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Leserbriefschreiber suchen Antworten auf Frage, wie Gräben zu schließen sind

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.