Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regen

Navigation:
JSV mit weiterem wichtigen Punktgewinn

Rostock JSV mit weiterem wichtigen Punktgewinn

Volleyball Am vorletzten Spieltag ging es für die Volleyballer vom JSV Grimmennach Rostock. Im ersten Spiel wartete das Nachwuchsteam vom Schweriner SC.

Rostock. Volleyball Am vorletzten Spieltag ging es für die Volleyballer vom JSV Grimmennach Rostock. Im ersten Spiel wartete das Nachwuchsteam vom Schweriner SC. Nach dem Tabellenstand war Schwerin klarer Favorit. Der JSV startet ungewohnt gut ins Spiel, übernimmt die Initiative und erspielt sich einen komfortablen Vorsprung. Leider verpasst Grimmen die Big Points und die Schweriner kommen immer besser ins Spiel. Kurz vor Satzende überholt der Gegner doch noch den JSV und gewinnt knapp 25:23. Auch in Satz 2 und 3 (18:25;17) findet der JSV nicht richtig ins Spiel. Eine sehr gute Schweriner Feldabwehr und eine bis dahin schwache Angriffsleistung auf Grimmener Seite verhindern die Überraschung. Endergebnis 0:3.

Die zweite Begegnung gegen den Regionalligaabsteiger HSG Uni Rostock sah auf dem Papier auch nicht einfacher aus. Doch auch Rostock hatte im Verlauf der Saison Schwächen gezeigt, wie im Hinspiel in Grimmen beim 3:0-Heimsieg des JSV. Doch sah es in den ersten zwei Sätzen diesmal nicht nach einer Überraschung aus. Nur die stabile Annahme bewahrte Grimmen vor einer höheren Niederlage in den ersten Sätzen. Je weiter sich die Rostocker dem möglichen Spielgewinn wähnten, desto besser kam der JSV in die Partie. Nach taktischer Umstellung waren Block und Angreifer hellwach und die Rostocker ließen den JSV gewähren. Mit viel Einsatz wurden die Sätze 3 und 4 gewonnen und der Tiebreak erreicht. Der Start in den Tiebreak gelingt, aber zur Satzmitte verliert der JSV den Spielfaden. Einige einfache Fehler und wieder stabilisierte Rostocker übernehmen die Führung und bringen den Satz nach Hause. Die Grimmener fahren mit einem wichtigen Punkt nach Hause. Der JSV hat am Samstag beim Saisonfinale in Rostock die Chance, gegen den Mitaufsteiger aus Stralsund und den Verbandsligameister aus Güstrow die letzten Punkte der Saison zu holen. Rein rechnerisch ist Platz acht noch möglich.

nst

Die Tabelle:

1. HSG Turbine Greifswald 38

2. Landesleistungszentrum SN 34

3. 1.VC Parchim 28

4. VT Ludwigslust 28

5. Güstrower SC 28

6. HSG Uni Rostock 22

7. G.-W. Rostock 20

8. Ribnitz-Damgarten 16

9. JSV Grimmen 16

10. Stralsunder VV 13

Der JSV spielte mit: Beutke, Hartmann, Reimer, Röpke, Stubbe, Thomas, Tominski, Wegner, Wehnert.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.